Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 01.10.2018

Wunderbar wandelbar

Kabarettist, Schauspieler und Verwandlungskünstler – der Steirer Gernot Haas feiert über Österreichs Grenzen hinaus große Erfolge.

Ab Oktober ist Gernot Haas in der kompletten Staffel bei „Vurschrift is Vurschrift“ auf Puls 4 zu sehen, mit „Kiosk Klamke“ bekommt der Grazer seine eigene TV-Sendung in Deutschland und mit seinen Programmen „Esoderrisch“, „!!!Zusatz:Vorstellungen!!!“ und bald „Vip, Vip Hurrraa“ (ab März 2019) füllt er die Kabarettsäle. Aber was bringt ihn eigentlich zum Lachen und wo vergeht ihm das Lachen?

STEIRERIN: Sie sind aktuell der einzige österreichische Künstler mit einer eigenenTV-Sendung in Deutschland, die sich gerade in Produktion befindet. Was erwartet die Zuschauer?
Ja, soweit ich weiß, bin ich derzeit der Einzige. Es gibt zwar viele österreichische Schauspieler mit großen Rollen in deutschen TV-Produktionen, aber „Kiosk Klamke“ ist eine Sendung, die eigens für mich konzipiert wurde und in der ich die meisten Rollen selbst spielen werde. Neben mir wird es allerdings auch Cameos von bekannten Künstlern geben. Es ist ein Format mit fiktiven Szenen und versteckten Kameras, die nahtlos ineinander übergehen. Die zentrale Schnittstelle ist ein typischer Kiosk in Hamburg, von dem aus sich die Handlung entfaltet und die Figuren miteinander interagieren.

Woher nehmen Sie die Inspiration für Ihre Comedy?
Mich inspirieren normale Menschen in alltäglichen Situationen. Im Leben passieren – oft auch unfreiwillig – so viele komische Situationen, dass man gar nicht viel erfinden muss.

Haben Sie sich so auch für Ihr neues Programm „Vip, Vip Hurrraa“ inspirieren lassen?
Ja, in meinem neuen Programm „Vip, Vip Hurrraa“ spiele ich vor allem Prominente, die ja von dem, was man von ihnen weiß, an sich schon viel Material hergeben. Diese schicke ich dann zu einer Figur aus meinen ersten beiden Programmen, der Psychotherapeutin Anna Maria Testarossa, die ihre lustigen Methoden an ihnen ausprobiert. Das ergibt natürlich sehr viele lustige Situationen.

Worüber können Sie selbst herzhaft lachen?
Ich lache am liebsten mit Menschen und nicht über sie. Das ist auch das Konzept meiner Programme. Ich wünsche mir, dass die Zuschauer mit gutem Gefühl lachen und sich nach der Show ein bisschen besser fühlen als vorher.
 
Und wo vergeht Ihnen das Lachen?
Ich finde es traurig, wie wir Menschen oft mit uns selbst und mit anderen umgehen. Ich bin davon überzeugt, dass es uns miteinander wesentlich besser ginge, wenn wir uns selbst lieber haben würden und uns selbst und andere mit allen Stärken und Schwächen so akzeptieren, wie wir sind.

Sie sind als wahrer Verwandlungskünstler bekannt. In welche Rolle würden Sie gerne noch schlüpfen?
Ich schlüpfe sehr gerne in Rollen von Menschen, die uns bekannt vorkommen und uns auch an uns selbst erinnern. Menschen, die eine eigene, lustige Sicht auf die Welt haben und uns über das Lachen gute Impulse und Gedanken für das eigene Leben geben. Solche Rollen möchte ich gerne weiter spielen.

www.gernothaas.com