Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 07.01.2021

Die besten Einrichtungsideen für den Frühling

Lesen Sie hier alles darüber!

Bild Unbenannt.png (1)
© Bild von fancycrave1 auf Pixabay

Es dauert nicht mehr lange bis die ersten Krokusse aus dem Schlaf erwachen. Zusammen mit einem leichten Aprilschauer und schönen Osterglocken kommt das Bedürfnis auf, unser Zuhause auf Vordermann zu bringen.

Da Sie auch in Zukunft viel Zeit zu Hause verbringen werden, sollten Sie Ihre eigenen vier Wände gemütlich einrichten. So können Sie sich auch in Zukunft beim Fernsehen oder vor dem Tablet beim Casino online spielen wohl und behütet fühlen.

Um Ihnen das stundenlange Durchblättern von Einrichtungsmagazinen zu ersparen, stellen wir Ihnen in dem folgenden Artikel die verschiedensten Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr Zuhause für den Frühling bestmöglich vorbereiten.

 

Kaufen Sie sich Pflanzen für die Dusche

Warum sollten Sie das Pflanzen von Blumen auf das Wohnzimmer und den Garten beschränken? Rangelnde Pflanzen, die an der Decke aufgehängt werden, sind eine kreative Möglichkeit, Ihr Badezimmer zu begrünen und mehr Frische in den Raum zu bringen.

Pflanzen helfen nicht nur die Luft zu reinigen, sondern sind auch hervorragend dafür geeignet, um Bakterien im Badezimmer zu beseitigen. Die meisten Bäder sind ein reines Keimparadies. Da ist eine Pflanze eine praktische Ergänzung, um einen sterilen Raum zu schaffen.

 

Dekorieren Sie die Küche neu

Familien verbringen immer mehr Zeit gemeinsam zu Hause. Aus diesem Grund rückt auch die Küche zunehmend in den Mittelpunkt des Geschehens. Wir wissen mittlerweile, dass sich über 80 Prozent der Paare und Familien eine Küche wünschen, die in vielerlei Hinsicht funktioniert.

Offene Küchen geben mehr Platz. Daher sind auch im Frühling 2021 große Kochinseln und moderne Geräte im Trend. Das Arbeiten von zu Hause, die gemeinsame Zubereitung von Mahlzeiten und das gemeinschaftliche Essen sind bei diesem Wohnkonzept keine Herausforderung mehr.

Aber auch die kleinen Details bei der Dekoration sollten Sie nicht vergessen. Wenn Sie in letzter Zeit in einem Café waren, dann sind Ihnen vielleicht die Speisekarten im Kreidestil aufgefallen. Sie können selber kleine Tafeln oder ganze Kreidewände in Ihr Design mit einbinden. Diese Designelemente sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch praktisch. Sie können Ihren Liebsten nette oder wichtige Nachrichten hinterlassen.

 

Weniger ist oftmals mehr

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, mit weniger Gegenständen zu leben. Das sogenannte vereinfachte Leben ist auch 2021 wieder ein Trend. Für Hausbesitzer sollte das Entrümpeln ganz oben auf der To-do-Liste stehen.

Die häusliche Unordnung zu minimieren, gezielten Stauraum zu schaffen und aufzuräumen ist ein wichtiges Gestaltungsbedürfnis. Das gilt insbesondere für die Küchen- und Schlafbereiche.

Haben Sie keinen Platz mehr in Ihrem Kleiderschrank? Der Frühling steht vor der Tür und es ist an der Zeit, Pullover, Stiefel und Schals bis zum nächsten Herbst auszuquartieren.

Statt all die Klamotten in die hinterste Ecke des Schranks zu schieben oder die Anziehsachen auf dem Dachboden zu verstauen, sollten Sie sich eine große Truhe holen. Alte Gepäckstücke, geflochtene Körbe mit einem Deckel und große Vintage-Truhen sind eine trendige Alternative, um Wintersachen zu verstecken.

 

Verwenden Sie weiche Farbtöne

Die Farben im Jahr 2021 werden von wärmeren Cremetönen bis hin zu sanften Farbtupfern reichen. Warme Töne geben ein Gefühl der inneren Wärme und Ruhe, während ein paar Farbspritzer etwas Luftiges und Interessantes widerspiegeln.


Die Designs und Accessoires sollten alle etwas Gemütliches haben. Wie bereits erwähnt bedeutet es, warme Farben zu verwenden. Der strenge, klare und weiße Minimalismus wird langsam wieder durch Terrakotta- und ziegelfarbene-Töne ersetzt.

Kombinieren Sie Metalltöne miteinander

Sie müssen sich diesen Frühling nicht nur auf eine oder zwei Arten von Metall im selben Raum beschränken. Denn auch unterschiedliche Farben wie eine Mischung aus Nickel, Messing und schwarzen Metallen können den Raum lebendig und gleichzeitig modern wirken lassen. So muss der Wasserhahn im Badezimmer beispielsweise nicht zu den Schranktür-Knäufen passen. Die Wiederholung gleicht den Mix aus und verleiht dem Raum Tiefe und Interesse.