Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.05.2022

Es wird heiss!

Von Corn Dogs bis zu italienischen Klassikern – mit den neuesten Kochbüchern wird es daheim in den Küchen sicherlich nicht langweilig. Nachkochen empfohlen!

Bild Kochbuecher_shutterstock_Web_klein.jpg
© Shuttterstock
Bild Kochbuecher8.jpg

ITALIENISCHE KLASSIKER

„Italien, das ist Genuss!“ – eine treffende Beschreibung für das Gefühl vieler Reisender und Abenteuerlustiger. Ob es nun um den Ausblick auf die kulturellen architektonischen Schätze oder um einen klassischen italienischen Kaffee geht. Doch mit „Italienische Klassiker“ öffnet Licia Cagnoni die Türen dieser Interpretation weit und lässt Bild für Bild in eine wahre Schatzkiste an kulinarischen Besonderheiten der klassischen italienischen Küche blicken. Eine unvergessliche Genussreise vom Norden bis in den Süden, von wunderbaren Gewürzen über selbstgemachte Pasta bis zum unvergesslichen ersten Bissen köstlicher Süßspeisen. Aus dem Italienischen von Elisabetta de Luca.

Verlag Ueberreuter, € 20,–, ISBN 978-3-8000-7802-8

Bild Kochbuecher7.jpg

DAS GROSSE SERVUS KOCHBUCH BAND 2

Eine geschmackvolle Reise durchs Jahr mit den besten Gerichten aus den alpenländischen Regionen von einer der renommiertesten Kochbuchautorinnen Österreichs in Zusammenarbeit mit einem jener besonderen Köche mit einem außergewöhnlichen Gespür für sowohl Gaumen- als auch Augenschmaus. Das große Servus-Kochbuch Band 2 von Uschi Korda und Alexander Rieder schickt LeserInnen mit 184 traditionellen Rezepten auf eine Reise nach der Erforschung unserer kulinarischen Wurzeln. Sorgfältig und liebevoll zusammengestellt kann man sich fortan ein wohliges Gefühl im Bauch schaffen – ob im Frühling, Sommer, Herbst oder gar im Winter.

Servus, € 29,90, ISBN-13 9783710401480

Bild Kochbuecher6.jpg

MEINE SOMMERFRISCHE KÜCHE

Mit „Meine Sommerfrische-Küche“ balancieren Kochbuchautorin und Food-Bloggerin Alexandra Pallas und Rezept-Entdeckerin Melina Kutelas auf der kulinarischen Gratwanderung zwischen Nostalgie und Moderne, umfangreicher Tradition und leicht genießbarer Simplizität im Umgang mit Lebensmitteln und Zutaten der Sommerfrische. Ein kulinarisch wahr gewordenes Lebensgefühl der bodenständigen, regionalen Ferien- und Urlaubsküche, die dazu einlädt, die Seele baumeln zu lassen. Das passiert, wenn die Küche Urlaub macht.

Styriabooks, € 29,–, ISBN 978-3-222-14042-6

Bild Kochbuecher3.jpg

ALPENKULINARIK

Mit „Alpenkulinarik“ weckt Koch und Wirt Roland Essl die Neugier vieler – nicht nur in Bezug auf die Rezeptvielfalt, sondern ganz klar auch in Bezug auf die profunde(n) Geschichte(n) über die Herkunft vieler Gerichte quer durch den Alpenraum. Lehrreich und appetitanregend spornt der unermüdliche Tüftler und Gastrosoph somit seine LeserInnen dazu an, buchstäblich über den Tellerrand  zu blicken und in eine neue Koch- und Lebenswelt einzutauchen, die die Kulinarik der Alpen auf selten da gewesene Art und Weise zu würdigen weiß.

Verlag Anton Pustet, € 32,90, ISBN 3702510249

Bild Kochbuecher4.jpg

MEINE GESUNDE KÜCHE

Selten tut sich ein Buch auf, bei dem die Leidenschaft des/der AutorIn so spürbar und greifbar ist, dass nicht nur Wissen aufgesogen, sondern auch mit Freude angesteckt wird – schon gar nicht im Falle eines Kochbuchs. Doch mit ihrer spannenden, interessanten und überzeugenden Rezeptsammlung „Gesunde Küche“ macht Johanna Maier die cremige Frische ihrer legendären Marillenbutter schmeckbar und den Duft von Gärten, Wiesen und Wäldern riechbar – und liefert auf wohltuende Weise leicht nachkochbare Tipps für jeden Tag und alle Lebenslagen.

Servus, € 30,–, ISBN-13 9783710401084

Bild Kochbuecher5.jpg

DIE ÖSTERREICHISCHE KÜCHE

Ob Suppenkasper, neu entdeckter und nach Orientierung suchender Veggie-Steirer, Liebhaber herzhafter Fleischspeisen oder ob schlichtweg auf der Suche nach praktischen Basisrezepten: „Die Österreichische Küche“ hat viel zu bieten und überzeugt als grandioses Grundkochbuch mit rund 500 vielseitigen Rezepten aus allen Bundesländern in bewährter Pichler-Manier zwischen Tradition und Moderne, zugeschnitten auf den Geschmack der heutigen Zeit. Mit wunderbar integrierter Warenkunde und Produktinformationen lässt dieses literarische Schmankerl weder Wünsche noch Fragen offen.

Styriabooks, € 38,–, ISBN 978-3-222-14025-9

Bild Kochbuecher9.jpg

CORN DOGS

Corn Dogs zählen seit Kurzem zu den absoluten Rennern in Sachen Streetfood. Wie einfach diese moderne Variante von teigummantelten Würstchen selbst hergestellt werden kann, erläutert „Corn Dogs“ von Joana Gimbutyte. Man benötigt nicht viel mehr als beliebige Würstchen, Holzspieße und erhitztes Fett zum Frittieren der aufgespießten Köstlichkeiten. Das Wichtigste am neuen Trendfood ist natürlich die Teighülle. Und gerade diese ist wandelbar, wie die Autorin mit ihren rund 40 Rezepten beweist. Aber auch die Fülle ist wandelbar – von Fisch bis vegan ist alles möglich. Selbst süße Varianten hat sich die einfallsreiche Küchenmeisterin ausgedacht.

Leopold Stocker Verlag, € 12,95, ISBN 978-3-7020-1965-5

Bild Kochbuecher2.jpg

DAS ÖSTERREICHISCHE EI-KOCHBUCH

Klar ist, dass in Sachen bewusste, aber auch genussvolle Ernährung ein entsprechendes Wissen um die Zutaten dieser nicht nur vorteilhaft, sondern in vielen Fällen eine Notwendigkeit ist. Mit „Das Österreichische Ei-Kochbuch“ widmet sich Kultur- und Kulinarikvermittler Taliman Sluga einem der wichtigsten Grundnahrungsmittel in der Ernährung vieler: dem Ei. Denn obgleich man hierzulande von einer vorbildlichen Qualität der Durchschnitts-Eier ausgehen darf, unterscheiden sie sich doch von Tier zu Tier in Größe, Geschmack und Inhaltsstoffen – und spielen dennoch in all ihren Formen eine universelle Rolle in den Küchen dieser Welt.

Verlag Anton Pustet, € 22,–, ISBN 978-3-7025-1048-0

© Verlage