Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 28.02.2022

Buch-Tipps

Morde im Jahre 1904, geheimnisvolle Apfelmänner und schweißtreibende Verfolgungen im neuen Heim.

Bild HEADER_© Shutterstock.jpg
© Shutterstock
Buch-Tipps
Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.18.jpg

Mord in der Waldheimat

Der Begriff Waldheimat, ein kleines Gebiet in den Fischbacher Alpen in der Steiermark, wurde durch den Heimatdichter Peter Rosegger geprägt. Der Bekanntheitsgrad der Region, der mit dem wachsenden Interesse an deren Wintertourismus-Angeboten nur noch zunahm, ist mitunter ihm zu verdanken. Vor diesem Hintergrund spielt Franz Preitlers historischer Kriminalroman, wobei wir uns im Jahr 1904 inmitten der fieberhaften Suche nach dem Menschen im Hintergrund mehrerer Morde wiederfinden.

Mord in der Waldheimat (€ 14,–), ISBN: 978-3-8392-0177-0

Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.13.jpg

Steirerwahn

Ein neuer Rossbacher – ein neuer Mord: Mit ihrer Neuerscheinung „Steirerwahn“, die mit 9. Februar über den Gmeiner Verlag an ihre LeserInnen tritt, hat Autorin Claudia Rossbacher ein mitreißendes neues Landkrimi-Abenteuer geschaffen, das vor rätselhaften Erdrosselungen und geheimnisvollen Apfelmännern und geheimen Apfelschnaps-Brennritualen nur so strotzt. Warum der Obstbauer? Wer steckt dahinter? Und vor allen Dingen: Welcher Apfelmann stirbt wohl als Nächstes? Und kann man es aufhalten?

Steirerwahn (€ 18,–), ISBN: 978-3-8392-0198-5

Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.33.jpg

Das Innere des Landes

In der Ende Jänner erschienenen Publikation von Historiker und Politikwissenschaftler Günther Marchner folgen wir John von Amerika auf den alten Kontinent ins uns so bekannte Ausseerland. Doch was sich zunächst als beeindruckende Idylle präsentiert, die Wälder, die Berge, das Wasser, ist der Beginn der Entpuppung eines beunruhigenden Geheimnisses. Ein literarisches Spiel zwischen dem Gefühl, angekommen zu sein, und schweißtreibender Verfolgung – innerem Frieden und Kampfansage.

Das Innere des Landes (€ 22,–), ISBN: 978-3-7025-1045-9

 

 

 

Weitere Buch-Tipps
Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.00.jpg

Nina Kölsch-Bunzen
Selma und Anton

Zum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus wurde eine Buch-Neuerscheinung seitens des Ariella-Verlags präsentiert: Mit „Selma und Anton – die Geschichte einer langen Freundschaft“ von Nina Kölsch-Bunzen soll kindergerecht wichtige Präventationsarbeit in Bezug auf die Auseinandersetzung mit Themen wie Antisemitismus im Kitabereich geleistet werden.

Selma und Anton (€ 16,–), ISBN: 978-3-945530-37-5

Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.07.jpg

Flo Scheimpflug
Dem Genuss auf der Spur

Das Beste aus den Erlebniswelten Berg und Kulinarik: Skitouren zum Genießen: Mit dem Nr.-1-Buchtipp für die Wintersaison „Dem Genuss auf der Spur – 50 Skitouren in den österreichischen Alpen“ hat Autor Flo Scheimpflug über den Bergwelten Verlag einen Inspirationsband für Skitouren-Einsteiger und Hüttengenießer geschaffen, der verspricht, das Beste aus zwei Welten miteinander zu vereinen: Bergwelten und Kulinarik. 

Dem Genuss auf der Spur (€ 28,–), ISBN: 978-3-7112-0035-8t


Bild Bildschirmfoto 2022-02-02 um 10.45.27.jpg

lesensWERT

„Kann ich nicht‘ gibt’s nicht!“: Mit den Titeln „Toni und die Nussmaschine“ und „Alex fängt das Echo ein“ hat der Verlag der TU Graz seit Kurzem zwei neue Kinderbücher in seinem Sortiment. Wie in den letzten Publikationen im Kinderbuchbereich, 2020, macht sich auch in diesen ein Programm, das von Themen wie Toleranz und Offenheit geprägt ist, erkenntlich. Die kindergerecht vermittelte Aufgeschlossenheit zieht sich dabei von niedlich illustrierten Freunden in der Natur über menschliche Gefährten bis hin zu jenen im Bereich der Technik. Als besonders nettes Beispiel sticht dabei das Eichhörnchen Toni, Erstere der zwei neuen Publikationen, sofort ins Auge wie auch ins Herz. Dabei begleiten wir Leser unseren orange geflauschten Freund (und dessen Freunde) auf seiner Suche nach der Lösung nach seinem Problem. Es zeigt sich: Mit den richtigen Gefährten zur Hand, die einem Halt geben, und etwas Einfallsreichtum ist im Grunde fast alles möglich.

Stefanie Weissacher,
STEIRERIN-Redakteurin

 

 

 

© Gmeiner Verlag, Marion Goedelt, Bergwelten, Nina Gutmann, beigestellt