Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 07.09.2021

Best of Kulturherbst

8 Freizeit-Tipps für den Herbst in der Steiermark

Fotos: © Guillaume Schmitt/Le Manège de Reims, Ivents/Rauch, Marija Kanizaj, SRS/Rene van Bakel, Storytelling Festival, Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek, beigestellt

Bild 2109_ST_Freizeittipps-2.jpg

Komödie Graz

Adele Neuhauser, Erwin Steinhauer, Fritz Karl, Aglaia Szyszkowitz, Katharina Straßer, Manuel Rubey, Walter Sittler, Ulrich Tukur …: Wenn sich die größten TV- und Theaterstars des deutschsprachigen Raums in den nächsten Monaten auf der Bühne der Komödie Graz quasi die Klinke in die Hand geben, dann steht fest: Das Theater in der Münzgrabenstraße 36 hat sich seit seiner Gründung im Jänner 2019 zu einem Hotspot der gehobenen Unterhaltung entwickelt. „Unsere erfolgreichen Komödien-Produktionen bleiben aber weiterhin der absolute Mittelpunkt“, erklären die beiden Geschäftsführer Urs Harnik und Stefan Moser. Mit der deutschsprachigen Erstaufführung der Komödie „Club der Hypochonder“ (Wiederaufnahme ab 17. September) und dem rasanten Boulevardstück „Wenn schon, denn schon“ von Ray Cooney (Premiere am 5. November) sind zweifelsohne turbulente und pointenreiche Theaterabende gesichert.

www.komoedie-graz.at


Bild 2107_ST_SO_intro.jpg

Aufsteirern

Am 17. September 2021 findet in den Kasematten am Grazer Schlossberg „Aufsteirern – Die Show der Volkskultur“ statt. Die Freilichtbühne spiegelt das steirische Flair wunderbar wider. Im Oktober wird die Show auch im ORF ausgestrahlt, um dem Programm-Highlight eine große Bühne zu bieten. Zusätzlich werden der Aufsteirern-Gemeinde auch Live-Events in Form vom Hofkonzerten angeboten: Die Innenhöfe der Stadt Graz werden dabei am Aufsteirern-Sonntag mit volkskulturellem Programm bespielt.

www.aufsteirern.at


Bild 2109_ST_Freizeittipps-1.jpg

Steirischer Herbst ’21

Der steirische herbst hat bereits eine lange Geschichte der Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum und wagt sich heuer unter dem Motto „The Way Out“ (9.9. – 10.10.) radikal nach draußen – heraus aus dem Lockdown, aber auch heraus aus der sicheren institutionellen Blase. In einer Zeit,
in der die Kunst nach Wegen sucht, wieder unverzichtbar zu werden, beschäftigt sich das Festival damit, wie Kunstwerke in das neue Abenteuer des Alltäglichen eindringen können, sei es in Form von zufälligen Begegnungen, lokalen Workshops oder öffentlichen Versammlungen.

Mit „The Way Out“ tauchen das Festival und seine Künstler:innen tief in die Popkultur ein, von der Musik bis zum Fernsehen, und lassen ihr politisch-demokratisches Potenzial wiederaufleben. So erkundet unter anderem der Komponist und Choreograf Uriel Barthélémi mit Sophie Bernado und Salomon Baneck-Asaro die Vermischung von elektronischem Schlagzeug und Hip-Hop-Tanz in einem dekolonialen Kontext.  

www.steirischerherbst.at


Bild Bildschirmfoto 2021-09-07 um 09.46.11.jpg

Klanglicht

Kunst findet Stadt – seit 2015 verwandelt Klanglicht, das Festival of Sound and Vision der Bühnen Graz, die steirische Hauptstadt in eine Welt aus Kunst, Musik, Farben und Licht und zieht alljährlich Tausende Menschen in den Bann. Das Festival findet im Jahr 2021 an vier Tagen statt, und zwar vom 27. bis 30. Oktober. Statt der Oper Graz, des Next Liberty, der Innenstadt generell oder des Schauspielhauses Graz werden aber diesmal völlig neue Locations bespielt werden. Die Route wird vom Kunsthaus über die Annenstraße zum Grazer Hauptbahnhof führen. Von hier geht’s weiter Richtung Schloss Eggenberg. Neue Locations werden etwa die Unterführung beim Bahnhof, die FH Joanneum oder die Montagehalle der Firma Siemens sein.

www.klanglicht.buehnen-graz.com


Bild 2109_ST_Freizeittipps-4.jpg

Steiermark Schau

Eine vierteilige Schau, die die Vielfalt der Steiermark in den Fokus rückt. Diese Idee steht hinter der „Steiermark Schau“, die in ihrer Größe zweifellos zu den größten und wesentlichsten kulturpolitischen Akzenten dieses Jahres in ganz Österreich zählt. Inhaltlich wird dabei ein Bogen gespannt, der weit in die Vergangenheit des Landes zurückgreift und bis in die Zukunft reicht. Zu sehen sind die Ausstellungen bis 31. Oktober.

www.steiermarkschau.at


Bild Bildschirmfoto 2021-09-07 um 09.46.23.jpg

Uhudler-Landestheater

Grenzüberschreitend: Das Stück „G’schichten aus dem Uhudlerland – 100 Jahre sind nicht genug!“ feierte Ende August am Festivalgelände Bildein Premiere. Angelika Niedetzky, Elisabeth Kofler, Fritz Egger, Martin Weinek und Wolfgang Preinsperger spielen unter der Regie von Andy Hallwaxx und der musikalischen Leitung von Joe Pinkl in einem zeitgemäßen Stück. „Es werden Bilder entstehen, nicht frei von Ironie, manchmal derb, immer humorvoll, die berühren und in Erinnerung bleiben“, so das Versprechen von Eva und Martin Weinek, verantwortlich für Gesamtleitung und Intendanz. Zu sehen ist das Stück bis 5. September.

www.uhudlertheater.at


Bild 2109_ST_Freizeittipps-3.jpg

Fest der Lipizzaner

Die Spanische Hofreitschule – Lipizzanergestüt Piber lädt am Samstag, 11. September und Sonntag, 12. September wieder zum „Fest der Lipizzaner“. Nach zwei Jahren Pause können endlich wieder Vorführungen der Lipizzaner in der großen Arena im Gestüt Piber gezeigt werden. Die letzten Monate wurden genutzt, um gemeinsam mit der Wissenschaft das kulturelle Erbe rund um die Zucht der Lipizzaner digital zu dokumentieren und ein neues Führungs- und Ausstellungskonzept zu entwickeln. Das neugestaltete Museum im historischen Schüttkasten wird als Auftakt zum Fest am Samstag eröffnet. Die neue Ausstellung mit dem Titel „Folge der Herde“ im historischen Schüttkasten wird zum zentralen Ausgangspunkt für den Besuch des Lipizzanergestüts in Piber und stellt mit Multimediainstallationen eine direkte Verbindung zur Hofreitschule in Wien her.

www.srs.at


Bild Bildschirmfoto 2021-09-07 um 09.46.30.jpg

Vorau erzählt

Seit seinen Anfängen im Jahr 1988 hat sich das Internationale Storytelling Festival zu einem der weltweit bedeutendsten, Europas größtem und Österreichs einzigem Festival der Erzählenden Künste entwickelt. Neben klassischen Erzählern und Erzählerinnen aus aller Welt begeistern auch ungewöhnliche Formen des Storytellings wie Pantomime, Tanz, Figurentheater oder Schattentheater das Publikum. Das Format „Vorau erzählt“ findet heuer am 22. und 23. Oktober statt.

www.storytellingfestival.at