Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.07.2021

Da ist was los!

Die besten Freizeit-Tipps für den Sommer in der Steiermark

Bild 2107_ST_Krampl-2.jpg

© Lucas Pripfl, Toni Muhr

Bild 2107_ST_Krampl-1.jpg

© Lucas Pripfl, Toni Muhr

Edelsteine Krampl – die Welt der edlen Steine

Hier wird vorwiegend steirisches Gestein zu einzigartigen Werk- und Schmuckstücken verarbeitet. Mit Gläserner Fabrik, Künstleratelier, Goldschmied, Steinbildhauer und Glitzerwelt der Kristalle präsentiert sich die Manufaktur als ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Reisegruppen. Wissens- und Sehenswertes trifft auf charismatische Produkte und edle Schmuckstücke. Darüber hinaus erwartet Sie ein umfangreiches Workshop- und Aktivprogramm. Werden Sie zum Edelsteinschleifer, Schmuckdesigner oder schmieden Sie mit dem Goldschmied des Hauses ihre Partnerringe. Das und vieles mehr gibt es bei Edelsteine Krampl in Weißkirchen zu entdecken.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 9 bis 18 Uhr • Sa.: 9 bis 12 Uhr
8741 Weißkirchen • Bahnhofstraße 7
Tel.: 03577/811 11 •  [email protected]
www.edelsteine-krampl.com


Bild 2107_ST_FR_Feuerwehr-1.jpg

© beigestellt

Bild 2107_ST_FR_Feuerwehr-2.jpg (1)

© beigestellt

Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur – HOTspot für die ganze Familie

Alles, was es über die Feuerwehr zu wissen gibt, erfährt man im Steirischen Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur. Speziell für das junge Museumspublikum gibt es Kinderstationen, die – natürlich auf Augenhöhe – viele interessante Themen rund um das Feuer und seine Bekämpfung erklären und zum Mitmachen einladen.
Sonderausstellung: Der Grazer Gerhard Lojen zählt zu den bedeutendsten Vertretern der Steirischen Moderne. An der Technischen Hochschule Graz begegnet er dem Maler Kurt Weber, unter dessen Einfluss sich Lojen schon als Student der Kunst zuwandte. Die Ausstellung würdigt das Werk der beiden steirischen Künstler.

Ausstellungsdauer: 19. Juni bis 29. August 2021, Di. – So., 10 – 17 Uhr
Infos unter: www.feuerwehrmuseum.at


Bild 2107_ST_FR_Tipps-2.jpg

© beigestellt

Bild 2107_ST_FR_Tipps-3.jpg

© beigestellt

Wipfelwanderweg Rachau – höchstgelegener Wipfelwanderweg Europas

Von Baumkrone zu Baumkrone wandern, den herrlichen Weitblick genießen und bei einem Spaziergang auf einer Höhe von bis zu 30 Metern über dem Waldboden den Lebensraum Wald aus einer ganz neuen Perspektive erleben.
Zahlreiche Plätze und Stationen geben Gelegenheit, innezuhalten und den Augenblick bewusst zu erleben und zu genießen. Unter den insgesamt 28 Türmen entlang des Weges hoch über dem Waldboden gibt es noch zahlreiche besondere Plätze.
Ein besonderer Spaß für die Kinder ist auch eine der Möglichkeiten, nach der Wanderung wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren: Über eine 32 Meter lange Rutsche ist man in kürzester Zeit wieder unten.


Bild 2107_ST_FR_Fehring.jpg

© Rosenbad Fehring

Rosenbad Fehring – ein Erlebnis für Groß und Klein

Eintauchen in klares Wasser und Blütenduft können die Gäste des Rosenbades Fehring. Die ausgezeichnete Wasserqualität und die liebevolle Gestaltung der Anlage mit vielen schattigen Platzerln zwischen den Rosensträuchern und Bäumen laden zu Erholung und Sommerfrische ein. Das Rosenbad-­Bistro versorgt die Gäste dabei kulinarisch und bietet eine reichhaltige Auswahl an kleiner und großer Küche. Neben weiteren Erlebnisangeboten ruft der Beachvolleyball-Platz Erinnerungen und Vorfreude auf Sandstrand wach.

Rosenbad Fehring • 8350 Fehring, Radkersburgerstraße 17
Öffnungszeiten: Bei Schönwetter täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet
Tel.: 03155/2480 • www.fehring.at/rosenbad


Bild 2107_ST_FR_Mureck-2.jpg

© Stadtgemeinde Mureck

Bild 2107_ST_FR_Mureck-1.jpg

© Stadtgemeinde Mureck

Die Murauen – ein Ort zum Verweilen

Die Murauenlandschaft im Süden der Steiermark ist ein einzigartiges Naturjuwel und bietet als Teil der Natura-2000-Schutzräume der EU vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. Der Lebens- und Erholungsraum bietet aber auch Platz für vielfältige Aktivitäten – vom Nordic Walking bis zum Radfahren. Über Wissenswertes zu Fauna und Flora informieren sogenannte River’scools-Tafeln an wichtigen Plätzen im Flussgebiet. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind die Schiffsmühle Mureck und der Murturm in Gosdorf. Tipp: In unserer Region befindet sich auch der weltweit erste 5-Länder-Bio­sphärenpark (Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien). Seit 2019 ist Österreichs zweitgrößte Aulandschaft von der UNESCO als Biosphärenpark anerkannt.

Stadtgemeinde Mureck
Hauptplatz 30, 8480 Mureck
www.mureck.gv.at


Bild 2107_ST_FR_Liezen.jpg

© Stadt Liezen

Sommerbühne Liezen

Unter freiem Himmel Musik genießen und gemeinsam mit Freunden unbeschwert sein: Nach der Zwangspause im letzten Jahr findet die Sommerbühne Liezen vom 2. Juli bis 31. Juli 2021 unter dem Motto „Around the world“ endlich wieder statt – bei freiem Eintritt. Umfangreiche Präventionsmaßnahmen ermöglichen einen sicheren Musikgenuss am Kulturhausplatz.

www.sommerbuehne-liezen.at


Bild 2107_ST_FR_Klangwolke.jpg

© Nikola Milatovic

ORF Steiermark Klangwolke

Am Samstag, 10. Juli 2021, wird sich bereits zum 14. Mal die „ORF Steiermark Klangwolke“ erheben – dieses Jahr mit „Musik von Händel, Fux, Vivaldi“ dirigiert von Jordi Savall. Der styriarte-Höhepunkt wird an diesem Abend ab 21 Uhr in ORF III Kultur und Information, auf Radio Steiermark und auf öffentlichen Plätzen erklingen. Denn in der Tradition der „Klangwolke“ finden steiermarkweit an diesem Abend rund 20 öffentliche Veranstaltungen, unter anderem auch im Landhaushof − im Rahmen der geltenden Covid-19-Schutzmaßnahmen − statt, bei denen das styriarte-Highlight zu erleben ist.

Alle Veranstaltungen und Infos dazu auch unter steiermark.orf.at/klangwolke


Bild 2107_ST_Piber-2.jpg (1)

© Gabriele Boiselle

Bild 2107_ST_Piber-1.jpg (1)

© Spanische Hofreitschule-Lipizzanergestüt Piber GöR

Bild 2107_ST_FR_Tipps-1.jpg (1)

© Spanische Hofreitschule-Lipizzanergestüt Piber GöR

Den Lipizzanern ganz nah

Eingebettet in die wunderbare Landschaft der Weststeiermark, umgeben von weitläufigen Wiesen und Wäldern, befindet sich zwischen Köflach und Bärnbach das Lipizzanergestüt Piber. Auf den Weiden springen und toben sich die vielen Fohlen und Mutterstuten aus, die ein ganz spezieller Anziehungspunkt für Familien sind, die einen besonderen Ausflug in eine herrliche Umgebung machen wollen. Bei geführten Gestütsbesichtigungen und Kutschenfahrten kommt man nämlich den weißen Stars ganz nahe. Der Kindererlebnisweg rund um das Gestüt und ein Picknick auf einer der Wiesen runden den Ausflug ab. Spektakulär sind auch die Almführungen, bei denen man die ein- bis dreijährigen Hengste während der Sommermonate auf der Alm besucht. Wenn die Herde am Abend in den Stall zurückkommt, ist das im wahrsten Sinne ein erhebendes Gefühl.

Alle Infos zu Führungen und weiteren Möglichkeiten auf www.piber.com


Bild 2107_ST_FR_Ruprecht.jpg

© St. Ruprecht_die moosbachers

St. Ruprecht an der Raab – mehr erleben

Die Marktgemeinde St. Ruprecht an der Raab liegt im Herzen der Oststeiermark, im Garten Österreichs, nur 25 Autominuten von Graz entfernt und ist der perfekte Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen. Erleben Sie bei der Genusstour die Oststeiermark von der genussvollen Seite: ein kulinarischer Streifzug im historischen Ortskern durch die Restaurants, Gasthäuser und Kaffeehäuser in St. Ruprecht an der Raab.
Neben den kulinarischen Genüssen hat St. Ruprecht/Raab noch einiges mehr zu bieten: zahlreiche idyllische und gut beschilderte Wander- und Radwege für Groß & Klein, die iBike-Box von Friesis Bikery (Elektrofahrradverleih) und spezialisierte Unterkünfte. An heißen Sommertagen lädt das älteste Flussbad der Steiermark, das gleichzeitig ein modernes Familienerlebnisbad ist, zum Verweilen ein.

Tel.: 0664/23 53 414, www.tourismus-ruprecht.at


Bild 2107_ST_Maerchensommer.jpg

© Märchensommer

Märchensommer Steiermark – auf ins Abenteuer

Zum 7. Mal lädt Intendantin Nina Blum zu ihrem Märchensommer Steiermark ein. Vom 29. Juli bis 28. August können dabei alle Märchenfans mit „Peter Pan & Tinkerbell“ aus der Feder der steirischen Autorin Michaela Riedl-Schlosser im Hof des Priesterseminars auf eine spannende und aufregende Reise gehen. Mit humorvollen Dialogen für Jung und Alt und spannenden Interaktionen zwischen Schauspielenden und Publikum lädt sie große und kleine Märchenfans auf eine magische Reise ins Nimmerland ein. Die Musik wurde vom musikalischen Leiter des Burgtheaters Andreas Radovan komponiert; die Liedtexte stammen von der steirischen Kernölamazone Gudrun Nikodem-Eichenhardt und laden auch heuer wieder zum Mit- und Nachsingen ein. 

www.maerchensommer.at