Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.06.2021

Familie & Job – leicht gemacht

Karenz, Kinderbetreuungsgeld, Wiedereinstieg in den Job … gerade für Mütter gibt es bei diesen wichtigen Themen viel zu bedenken. Die Abteilung für Frauen und Gleichstellung der Arbeiterkammer Steiermark hilft.

Bild 2105_ST_EM_AK#1.jpg
© Shutterstock

Wussten Sie, dass die ersten vier Jahre nach Geburt eines Kindes für die Pension als Kindererziehungszeiten mit einem monatlichen Wert von 1.986,04 Euro angerechnet werden? Wussten Sie nicht? Dann geht es Ihnen wie vielen Müttern und Vätern. „Oft ist es schwierig, bei den Regelungen und Möglichkeiten die Übersicht zu behalten“, weiß Bernadette Pöcheim, Leiterin der Abteilung für Frauen und Gleichstellung der Arbeiterkammer Steiermark. Im Interview mit der
STEIRERIN gibt die Expertin Tipps.

STEIRERIN: Worin bestehen die größten Herausforderungen, wenn es um die Themen Karenz und Wiedereinstieg in den Job geht?
Bernadette Pöcheim: Die Thematik Karenz, Kinderbetreuungsgeld, Familienzeitbonus, Partnerschaftsbonus und Co. ist sehr kompliziert geregelt. Viele Eltern sind damit überfordert und deswegen empfehlen wir, jedenfalls ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Steigt die Zahl jener Paare, die sich für eine geteilte Elternkarenz entscheiden?
Wir bemerken ein großes Interesse am Papamonat wie auch an der Väterkarenz. Nach wie vor ist es leider so, dass nur rund 5 % der Väter eine Karenz in Anspruch nehmen. Sehr häufig scheitert dies an der Einkommenssituation der Eltern.

Welches Beratungsangebot gibt es seitens der AK Steiermark?
In der Arbeiterkammer gibt es ein umfassendes Beratungsangebot für Eltern. Wir organisieren auch gemeinsam mit der Kinderdrehscheibe und dem AMS das Infofrühstück „Familie & Beruf“. Die Eltern werden hinsichtlich Variante Kinderbetreuungsgeld, Karenz, Elternteilzeit, Steuerbegünstigungen, Wiedereinstieg, Kindererziehungszeiten in der Pension bei dieser Veranstaltung umfassend informiert.

 


© AK Steiermark/Graf-Putz

Bernadette Pöcheim, Leiterin der Abteilung für Frauen und Gleichstellung der Arbeiterkammer Steiermark

 

 

Welche Vorteile bringt die Elternteilzeit und wann gilt der Anspruch darauf?
Wenn Eltern mit der Karenzzeit bereits drei Jahre in der Firma beschäftigt sind und in der Firma mehr als 20 MitarbeiterInnen beschäftigt sind, besteht ein Rechtsanspruch auf Elternteilzeit bis zum 7. Geburtstag des Kindes. Der große Vorteil der Elternteilzeit ist, dass der Arbeitgeber auf die Betreuungspflichten der Eltern Rücksicht nehmen muss. Zudem  besteht ein Kündigungsschutz.

Wo gäbe es Ihrer Meinung nach bei der Unterstützung noch Handlungsbedarf?
Eine große Herausforderung für die Eltern ist es, nach der Karenz einen geeigneten Kinderbetreuungsplatz zu finden. Gerade im Bereich der unter 3-jährigen Kinder gibt es vor allem in den ländlichen Regionen einen großen Aufholbedarf.

Haben Sie einen persönlichen Tipp für den Wiedereinstieg nach der Karenz?
Wichtig ist es für die Eltern, beruflich am Ball zu bleiben. Es ist wichtig, auch während der Karenz mit der Firma Kontakt zu halten bzw. wenn möglich während der Karenz geringfügig in der Firma zu arbeiten. Die Karenzzeit ist auch eine gute Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren. Die AK stellt den Eltern ein Karenzbildungskonto in der Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung. Zudem gibt es auch den Digi-Bonus Plus, mit dem Qualifizierungen im digitalen Bereich unterstützt werden.

www.stmk.arbeiterkammer.at