Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 20.10.2020

Eiweißpulver für den Muskelaufbau – mit Proteinshakes und Co zum Traumkörper

Nahrungsergänzungsmittel, Proteinshakes und Kalorienzählen bestimmen das Leben von Extrem-Kraftsportlern. Aber auch der Otto Normalverbraucher kann seinen Körper formen, indem er ihm Stoffe zur Verfügung stellt, die ihn stärken und den Stoffwechsel anregen.

Bild 20201020 Mit Sport und gesunder Ernährung.jpg
Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Wer auf seine Figur achtet, weiß gewiss, wie eine gesunde Ernährung aussieht: ausgewogen, kalorienreduziert, reich an Vitaminen und Ballaststoffen – auch helles Muskelfleisch findet man ganz häufig auf diesen Ernährungsplänen. Warum? Weil dieses reich an Proteinen ist – vom Muskel für den Muskel. Will man seine Traumfigur allerdings besonders schnell erreichen, eignet sich zur Aufnahme von Proteinen vor allem Eiweißpulver.

Die Frage danach, ob Eiweißpulver gesund sind, erübrigt sich, sobald man sich die Inhaltsstoffe hochwertiger Produkte ansieht. Nehmen wir das Eiweißpulver von edubily nutrition als Beispiel: Feinstes Molke-Isolat aus Whey-Proteinen überzeugt durch eine extrem hohe Eiweißdichte und durch ein Minimum an Fetten und Kohlenhydraten. Bindet man ein Eiweißpulver mit oder ohne Geschmack in seinen Alltag ein, soll der Effekt bemerkenswert sein.

 

Wie gesund ist Eiweißpulver?

 

Der menschliche Körper braucht Eiweiße, die er durch die Nahrung aufnimmt. Diese gewinnt er entweder durch den Verzehr von Muskelfleisch, von frischem Gemüse wie Spinat, Brokkoli oder Champignons oder durch Molke-Produkte. Der effektivste Weg, seinem Körper eine ausreichende Menge an Proteinen zuzuführen ist aber in Form von Eiweißpulver zum Backen oder für Shakes. Doch was genau bewirkt das Eiweiß in unserem Körper eigentlich? Wieso macht es schlank?

Proteine sind besonders wichtig für den Muskelaufbau. Eine Frau auf dem Weg zum Wunschgewicht sollte sich also entsprechend viel bewegen und mit Proteinen supplementieren. Diese tragen dazu bei, dass Muskeln aufgebaut werden. Aber machen Muskeln wirklich schlank?

 

Ein definierter Körper ist ein gesunder Körper

 

Selbst wenn man nur wenig Gewicht verliert, dafür aber Muskelmasse auf- und Fettpolster abbaut, sieht der Körper hinterher besser aus, denn er ist definierter und gesund. So kann man Problemzonen den Kampf ansagen, ohne zu hungern – Bewegung und ein leckeres Eiweißpulver mit Geschmack sind die Basis für einen gesunden Aufbau von Muskeln.

 

Basis für noch mehr Veränderung

 

Die Formung des Körpers in Richtung Idealfigur ist jedoch nur der erste Schritt einer langen Positiv-Spirale, die die Zufuhr von Proteinpulver bewirken kann. Je mehr gesunde Muskelmasse Frau aufbaut, desto leichter fällt ihr auch der Sport. So steigt die Leistungsfähigkeit und damit wiederum der Effekt der Workouts. Das Pensum kann also erweitert werden.

Gleichzeitig sind Muskeln kleine Kraftwerke – sie verbrennen viel Energie, und zwar sowohl beim Sport als auch in Ruhe. Wer viele Muskeln hat, verbrennt daher bei gleicher Aktivität eine höhere Anzahl an Kalorien als jemand mit weniger Muskelmasse. Warum Eiweißpulver gesund und bei Sportlern so beliebt ist, liegt also auf der Hand: Durch einen minimalen Anteil an Fett und Kohlenhydraten, kann es sogar im Rahmen einer Low Carb Diät verwendet werden. Es spendet Energie und es ist der optimale Booster für die nächste Sporteinheit.

 

Eiweißpulver im Alltag

 

Viele Menschen haben noch immer das Bild des Body-Builders im Kopf, der sich vor dem Training einen üppigen Eiweißshake zusammenrührt, um seinen Bizeps noch mehr zu stählen. Aber auch als Geschäftsfrau, Mutter, Lehrerin oder Verkäuferin kann man das Eiweißpulver problemlos verwenden und es in seinen Alltag integrieren – ganz ohne Body-Builder-Flair.

Für den Einstieg eignet sich deshalb ein Eiweißpulver mit Geschmack besonders gut – sei es Schoko, Vanille oder Frucht. Als Vormittags- oder Nachmittagssnack kann man sich dann einen leckeren und vollwertigen Protein-Shake mischen, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch unseren Energiehaushalt anregt. Wer an Shakes keinen Gefallen finden kann, kann Eiweißpulver ebenfalls zum Backen verwenden und so gesunde Snacks für zwischendurch mit dem Kraftstoff für den Körper anreichern.

Nur in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung kann das Eiweißpulver allerdings seinen vollen Effekt entfalten. Wer es also mit der Bikinifigur so richtig ernst meint, sollte sich schnell daran machen, einen persönlichen Trainingsplan sowie einen Ernährungsplan zu erstellen – dabei muss man nicht von Anfang an Marathon laufen. Mit Maß und Ziel lautet beim Bodyshaping das Motto. Das Workout sollte daher immer zur jeweiligen Grundfitness passen.