Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.08.2019

Der Sommer wird heiß!

Wie die Sternzeichen lieben!

Text: Susanne Cerncic • Bilder: Shutterstock


Schnörkellose Lust

Steinbock
22.12. – 20.1.

Gilt die Steinbockfrau auch als zurückhaltend und oft etwas unterkühlt, ist das nur der erste Eindruck, aber dieser täuscht. Sie ist die klassische Lady, welche man nicht mit Liebesgesäusel und Schmeicheleien um den Finger wickeln kann. Da muss man schon mit Stil und Intellekt punkten. Wenn Sie sich bei einem Menschen geborgen fühlt, dann enthüllt sie ihre ganze Wärme und entfaltet eine Sinnlichkeit, welche dann umso tiefer und beständiger ist. Die absolute Stärke eines Steinbockmannes ist sein Ehrgeiz und er scheut keine Mühe, um sein Ziel zu erreichen. Sexuell gilt für ihn dasselbe wie bei seinem weiblichen Pendant: Wenn er auf Touren kommt, dann ist er nicht mehr zu bremsen und seine heißblütige Ader schlägt Wellen. Böse Zungen behaupten, dass er so viel arbeitet, dass für das abendliche Vergnügen keine Zeit mehr übrigbleibt.


Erotisch unkonventionell

Wassermann
21.1. – 18.2.

Die Wassermannfrau ist ein Paradiesvogel, der sich nicht einschränken lässt. Besitzansprüche und Eifersuchtsgeschichten sind für sie ein No-Go. Bei jedem Spaß ist sie zu finden und ein Freier muss sich schon sehr geistreich präsentieren, damit sie überhaupt auf ihn aufmerksam wird. Gelingt dies, zeigt sie sich von einer spontanen und experimentierfreudigen Sexualität. Der Wassermannmann ist ein witziger Verführer, der sich von allen anderen unterscheidet und oft verrückte Eroberungskünste bietet. Das macht ihn bei den Frauen interessant und daher ist er selten Single. Seine Erotik ist das Gegenteil von 0815 und Frauen dürfen mit Überraschungseffekten rechnen. Böse Zungen sagen, dass er ständig frische Kicks benötigt und wenn es ihm zu langweilig wird, dann geht er schon einmal Zigaretten holen und wird nie wieder gesehen.


Die Venusfalle

Fische
19.2. – 20.3.

Die Fischefrau gilt als feenhaft, romantisch und zärtlich. Sie benötigt sanfte Annäherungsversuche und läuft manchmal Gefahr, den anderen durch die rosarote Brille zu sehen. Wenn das Ambiente mit Kerzenschein und Musik stimmig ist, kann sie perfekt in die Gefühlswelt ihres Partners eintauchen und sich mit Haut und Haar hingeben. Der Fischemann ist ein perfekter Verführer, da er wie ein Seismograf alles erspürt. Daher erahnt er intuitiv, was sich Frauen wünschen, und kann so ein fantastischer Liebhaber sein. Hier findet man auch das Tantra wieder. Den Traumpartner zu finden, ist allerdings nicht immer ganz einfach, denn die Realität bietet meist weder Traumprinz noch Traumprinzessin. Böse Zungen behaupten, dass viele Nonnen und Priester unter den Fischegeborenen zu finden sind, denn dann gibt es den Partner wahrlich nur im Traum.


Das Liebesabenteuer

Widder
21.3. – 20.4.

Die Widderfrau erobert durch ihre direkte und erfrischende Art. Da es sich um ein feuriges, energetisch starkes, stürmisches Sternzeichen handelt, sollte nicht allzu lange herumgefackelt werden, denn sonst wird es schnell langweilig. Flirten und erobern ist belebend, Spannungsmomente anregend; stundenlange Liebesbeteuerungen lassen den Lustspiegel jedoch rasch abkühlen. Einer der bekanntesten Widdermänner war Gia­como Casanova. Sein Jagdtrieb war extrem ausgebildet und er galt bei Frauen als heißblütiger „Blitzstarter“. Widdermänner können auf imposante Art auf sich aufmerksam machen, sind schnell entflammbar, lieben das Abenteuer, suchen immer neue Herausforderungen und stürzen sich impulsiv in neue Beziehungen. Auch ist ihnen jedes Mittel zur Eroberung recht. Böse Zungen behaupten, dass bei so manchem Widder der Sex in Sport ausartet.


Die Sinnlichkeit

Stier
21.4. – 21.5.

Die Stierfrau liebt den sinnlichen Genuss und körperliche Nähe. Ambiente und Umgebung sind Voraussetzungen für erfüllte Sexualität, schließlich gehören die 5 Sinnesorgane dem Stier. Sicherheit ist ein wichtiges Thema und daher sind hier One-Night-Stands kaum zu finden. Schöne Musik und liebevolle Berührungen sowie eine entspannende Massage der besonders erogenen Zonen wie Hals, Lippen und Nacken bringt die Stierfrau so richtig auf Touren. Der Stiermann ist vergleichbar mit einem Dieselmotor, denn er kommt etwas langsamer auf Touren. Wenn dieser jedoch warmgelaufen ist, dann beweist er enormes Durchhaltevermögen. Hat er sich eine bestimmte Frau in den Kopf gesetzt, dann wirbt er unermüdlich und wartet auf die passende Gelegenheit. Können Sie sich an die Filmszene in 9 1/2 Wochen erinnern – an das sinnliche Gelage in der Küche? Auch das ist Stierenergie! Mit gutem Essen kann man Stiere jederzeit verführen. Böse Zungen behaupten, dass Stiere durch zu viel Essen auch schon einmal einschlafen, bevor noch etwas begonnen hat.


Der spielerische Flirt

Zwillinge
22.5. – 21.6.

Man könnte sagen, dass die Zwillingefrau mit jedem Menschen Kontakt aufnehmen und flirten kann. Wenn es einem Mann gelingt, sie mit geistreichen Gesprächen und Wortwitz zu verführen, dann hat er gewonnen, denn ihr imponiert die Kunst der verbalen Verführung. Sie ist der „Verbalerotiker“ unter den Sternzeichen. Wenn ein Mann versucht, sie ausschließlich mit Romantik zu überschütten, dann wird die Beziehung nicht von langer Dauer sein. Der Zwillingemann begegnet anderen mit Witz und Esprit, ist flexibel und passt sich jeder Situation schnell an. Mit Cleverness und Wendigkeit strebt er seine Ziele an. Er verliert jedoch leicht das Interesse, wenn es bei der Eroberung nicht flott genug vo­rangeht. Raffinierte Liebesspiele und abwechslungsreiche Stellungen sind bei ihm an der Tagesordnung, denn Routine ödet ihn an. Böse Zungen behaupten, dass er nicht einmal im Bett fünf Minuten ruhig sein kann.


Die Romantikerin

Krebs
22.6. – 22.7.

Krebsfrauen verfügen über eine Weiblichkeit, welche für Männer sehr ansprechend ist. Sie benötigen eine zärtliche und einfühlsame „Aufwärmphase“. Wird zu schnell vorgeprescht und aggressiv geworben, ziehen sie sich zurück. Wenn es gelingt, ihr Herz zu erobern, dann ist traute Zweisamkeit und hingebungsvolle Liebe sicher. Für eine erfüllende Sexualität benötigen sie eine geschützte Atmosphäre, damit das volle Potenzial an Sinnlichkeit und Erotik entfaltet werden kann. Wenn ein Krebsmann Ihnen seine Liebe gesteht, dann sollten Sie ihn fest in die Arme nehmen. Hier findet man eine sehr gefühlvolle, zärtliche und fantasievolle Sexualität und er ist meist ein sehr gefühlvoller Liebhaber. Mit ihm können Sie auch Hand in Hand im Mondschein spazieren gehen. Die erogene Zone, welche dem Sternzeichen Krebs zugeordnet wird, ist die Brust. Böse Zungen behaupten, dass hier der Kuschelsex zu Hause ist.


Das Liebesspiel

Löwe
23.7. – 23.8.

Die Löwefrau lässt sich gerne verwöhnen und benötigt viel Aufmerksamkeit. Bekommt sie diese nicht, wird der andere uninteressant. Sie weiß genau, worauf es beim Flirten ankommt und mit welchen Effekten sie beim anderen Geschlecht punkten kann. Wer ihr Bewunderung entgegenbringt, kann ihre Gunst und ihr Herz gewinnen. Sie verfügt über Herzlichkeit, ein reiches Liebesleben sowie über starke und dauerhafte Leidenschaft. Sexualität muss auf jeden Fall auch Spaß machen. Löwemänner kosten erotische Flirts in vollen Zügen aus und die Liebe ist ein aufregendes Spiel, welches hin und wieder auch theatralisch sein darf. Hier finden wir die Sunnyboys, welche sehr zugänglich für Komplimente sind. In der Sexualität übernimmt der Löwegeborene gerne die Führung, lässt sich aber auch sehr gerne verwöhnen. Abwechslung muss auf jeden Fall auf der Tagesordnung stehen. Böse Zungen behaupten, dass Löwe­geborene nicht so unwiderstehlich sind, wie sie glauben.


Der saubere Sex

Jungfrau
24.8. – 23.9.

Die Jungfraufrau lässt sich eher nicht zu unverbindlichen Flirts oder leidenschaftlichen Eskapaden hinreißen. Sie prüft vorab, um später nicht emotional den Boden unter den Füßen zu verlieren. Sie schätzt solide Verbindungen, und das Unspektakuläre und Einfache erlebt sie als angenehm. Wenn sie sich – nach einiger Zeit – vertrauensvoll öffnet und ihre ungeschminkte Sinnlichkeit zeigt, dann hält sie im erotischen Bereich oft weit mehr, als sie anfangs verspricht. Der Jungfraumann ist eher ein zurückhaltender und vorsichtiger Liebhaber, der sich auf eingespielte Rituale verlässt. Er kann aber auch ein geschickter Techniker sein und weiß, was Frauen wünschen, denn ihm entgeht kein Detail. Falls Sie mit ihm über Sexualität sprechen wollen, dann bitte ohne ihn zu kritisieren, denn das mag er gar nicht. Böse Zungen behaupten, dass Jungfraugeborene gar keinen Sex haben, denn man will sich ja nicht schmutzig machen.


Charmante Verführer

Waage
24.9. – 23.10.

Eine Waagefrau besitzt eine natürliche Anmut und ein ausgeprägtes ästhetisches Empfinden. Wer es versteht, mit ihr kultiviert und stilgerecht zu flirten, kann ihr Herz gewinnen. Sie verfügt über Charme und kann gut verführen. Plumpe Annäherungsversuche wehrt sie unmissverständlich ab. Wenn Sie ihr schöne Blumen, ein stimmungsvolles Ambiente und die volle Aufmerksamkeit schenken, dann steht einer aufregenden Nacht nichts im Wege. Der Waagemann entpuppt sich als Kavalier der alten Schule, der über jede Menge Stil verfügt, zumindest zu Beginn einer Beziehung. Er beherrscht die hohe Kunst der galanten Verführung, ist ein ausgeprägter Schöngeist und ist sexuell meist raffiniert. Da er dem Element Luft zugeordnet wird, scheut er manchmal allzu große Nähe und Intensität. Böse Zungen behaupten daher, dass man sie nie ganz für sich haben kann.


Pure Leidenschaft

Skorpion
24.10. – 22.11.

Dem Charisma der Skorpionfrau kann sich niemand entziehen. Hier finden wir das Verlangen nach intensiven und leidenschaftlichen Erfahrungen. Verheimlichen kann man ihr nichts und auch wenn man es ihr nicht immer gleich ansieht, sie ist die Sexbombe schlechthin. Geht man mit ihr eine Beziehung ein, sollte man sie nicht verletzen, denn sie merkt es sich sehr lange. Eifersucht ist ein Thema, das sowohl die Skorpionfrau als auch den Skorpionmann beschäftigt. Hier findet man keinen verspielten Schmusebären, sondern einen Mann, dessen Verführungskünste sich sehen lassen können. Er verfügt über etwas Magisches und seiner Anziehungskraft kann man sich kaum entziehen. Mit ihm braucht man sich nicht zu spielen und er ist zu tiefen Gefühlen fähig. Böse Zungen behaupten, dass Filme wie „Fifty Shades of Grey“, „Basic Instinct“ oder „Eine verhängnisvolle Affäre“ nur für Skorpione geschrieben wurden.


Exotische Reize

Schütze
23.11. – 21.12.

Die Schützefrau ist alles andere als ein Heimchen am Herd, denn sie liebt die große, weite Welt. Ihr feuriges, begeisterungsfähiges Temperament lässt sie vor kleinlichen, intoleranten Menschen fliehen. Sie sucht das große Vergnügen und ist sie erst einmal entzündet, dann zeigt sie ihre leidenschaftliche Sinnlichkeit und ist für jeden Spaß zu haben. Ihre Spontaneität ist immer vorhanden und das Flirten macht ihr richtiges Vergnügen. Sie bezaubert mit ihrem Esprit und Männer sind ihr schnell verfallen. Der Schützemann ist wahrlich auch kein Kind der Traurigkeit. Sein Eroberungsstil ist weltmännisch, er ist Meister des Schmeichelns und seine Freude an der Sexualität ist bekannt. Sein starker Freiheitsdrang weicht Verbindlichkeiten zuerst einmal aus, hat er jedoch die Richtige getroffen, dann wird er treu an ihrer Seite stehen. Böse Zungen behaupten, dass er der Prahlhans des Tierkreises ist, der seine Partnersuche auch gern auf das Ausland ausweitet.