Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 22.06.2022

Bra off, belly out!

Wenn Frauen für Frauen kreieren, dann kommt dabei bedürfnisgerechtes Design mit Finesse heraus. So machen es zumindest zwei Grazerinnen, die mit ihrem Label „fit mommy“ die Hose für sportliche Mamas launchten.

Bild 220622_EM_fitmommy1.jpg
© Marija Kanizaj

Haare hochstecken, BH ausziehen und Bauch einfach Bauch sein lassen … Das ist zu Hause. Und zu Hause haben wir Frauen es gerne gemütlich. Wenn dann auch noch etwas Chic hinzukommt, fühlen wir uns nicht nur wohl, sondern auch schön. Perfekt also!

So sehen das übrigens ganz besonders auch schwangere Frauen. Denn geht es um komfortable Schwangerschaftsmode, die sich mit Style verbinden lässt, ist guter Rat teuer. Ja, die Suche nach der optimalen Schwangerschaftshose im Speziellen, die den Bauch stützt, aber Style zeigt, kommt einer langen Odyssee gleich. Das haben sich auch die beiden Grazer Mamas Sandra Bleiberger-Krajnc und Marion Allesch gedacht und eine Hose für modebewusste und sportliche, werdende Mütter und Jung-Mamas kreiert. Ganze eineinhalb Jahre lang. Das Ergebnis kann sich heute sehen lassen: funktionale und ästhetisch ansprechende Schwangerschaftsmode für den Alltag. Eine Hose, um genau zu sein, die während der Schwangerschaft wie auch in der Zeit danach funktionalen wie modischen Ansprüchen gerecht wird. „Wir waren gleichzeitig schwanger und wollten in der Schwangerschaft sportlich aktiv bleiben. Daher waren wir auf der Suche nach DER passenden Schwangerschaftshose“, erinnern sich die Gründerinnen. „Leider ziepten die meisten Hosen und man schwitzte im Bauchbereich oder der Bund rutschte, weil der Bauch noch zu klein war. Deshalb beschlossen wir, eine eigene Hose zu entwickeln, die unseren Anforderungen entspricht.“ Bald darauf, 2019, launchten die Mamas ihr Label „fit mommy“ (www.fit-mommy.at) und verkauften die erste „Essential Fit“-Schwangerschaftshose.

 


Mamas und Gründerinnen: 
Marion Allesch (l.) und Sandra Bleiberger-Krajnc haben das Schwangerschaftsmoden-Label „fit mommy“ gelaunched.
© Marija Kanizaj

 

Mama versus Start-up.
Während sich Marion Allesch als gelernte Schneiderin um Design und Materialauswahl kümmert, fungiert Sandra Bleiberger-Krajnc als Sprachrohr und übernimmt als Marketingprofi den Auftritt nach außen. Doch der Weg als Jungmama und Gründerin war für beide alles andere als einfach: „Als Start-up, Jungmama und berufstätige Frau ist es nicht einfach, ein Unternehmen auf Kurs zu bringen. Die Idee und der Entwurf waren rasch visualisiert, doch die richtigen Stoffe und einen Produzenten zu finden, waren echte Herausforderungen“, so Sandra über erste Hürden. Und so wurde der Familienurlaub auch gleichzeitig die erste Visite beim italienischen Produzenten: „Nachdem wir uns vor Ort ein Bild über die Produktion der Stoffe und der Näherei machen konnten, war für uns klar, dass unsere Hose italienische Wurzeln haben wird“, erinnert sich Marion. Doch der Erfolg kam für die beiden Mamas dank dem familiären Background. Es bedarf nämlich laut den Unternehmerinnen eines guten Netzwerks an Familie und Kinderbetreuung, damit der Spagat zwischen Job und Kinder im Alltag überhaupt gelingt. „Wir haben zum Glück wunderbare Männer, die uns und unser Label unterstützen, uns Zeitfenster einräumen, damit wir an der Weiterentwicklung der Marke arbeiten können.“

Wunder Schwangerschaftshose.
Fakt ist: Schwangere Frauen hadern oft mit ihrem Körper, der sich im Laufe der Schwangerschaft verändert. Was Frauen dann nicht brauchen, ist schlecht sitzende Umstandsmode. Die „Essential Fit“-Schwangerschaftshose bietet Komfort und macht noch dazu alles mit – vom ersten Tag der Schwangerschaft bis weit nach dem Wochenbett. Der Bund passt immer und leiert nicht aus, da im Bauchbereich leicht unterstützende Stoffe eingesetzt werden, die den Mami-Bauch behüten und durch diese magische Zeit tragen. „Wir verzichten auf Schnickschnack, die Qualität stimmt jedoch: kein Ausleiern, keine unnötigen Nähte, die drücken. Die Hose ist ein treuer Begleiter.“ Hergestellt werden die Stoffe in Italien und bestehen gänzlich aus recycelten Materialien. „Wir achten auf kurze Lieferwege, faire Produktionsbedingungen und nachhaltige Stoffe“, so Sandra und Marion von „fit mommy“. „Wir möchten unseren Kindern nämlich ein Vorbild sein.“ Mamas sind also doch Superheldinnen.

 


Eine Schwangerschaftshose, die Komfort und Stil bietet – vom ersten
Tag der Schwangerschaft bis weit nach dem Wochenbett.
© Marija Kanizaj