Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 09.09.2021

Zurück zum Ursprung

Mühelose Eleganz, sinnliche Zeitlosigkeit und durchdachte Nachhaltigkeit. Die neue Kollektion von Iva Ivanova Design spricht genau die Sprache, mit der die Mode nach so langer Zeit der Lockdowns gehört werden will.

Fotos: © Valerie Maltseva, René Böhmer

Bild 2107_ST_ST_IvaIvanova-4.jpg

Sinnlich schmiegt sich locker fallender Stoff an weibliche Silhouette. Dabei gibt er sich schlicht in geradliniger Schnittführung und macht komfortable Leichtigkeit erneut en vogue. Es ist ein simples, weißes T-Shirt. Ein modisches Basic, das gerade wegen seiner Einfachheit zeitlose Eleganz verheißt. Durch hochwertige Materialwahl und klare Schnittführung. Das ist Mode von Iva Ivanova.
Ihr Geheimnis: Viskose! Das lockere Material mit elegantem Touch ist der nachhaltige Ersatz für herkömmliche Baumwoll-T-Shirts, deren Produktionskette rund 2.500 Liter Wasser verbraucht. Ganz zu schweigen von den beträchtlichen Flächen Land, die für den Anbau von Baumwolle zerstört werden. Viskose hat also ökologische Vorteile des geringen Wasserverbrauches und steht in keinem Wettbewerb um Agrarflächen, wie es beim Anbau von Baumwollplantagen der Fall ist. Farbe? Braucht es nicht! Einzig der rote Lippenstift gibt dem minimalistischen Unisex-Look von Iva Ivanova noch feminine Attitüde. Fertig!

Klare Designsprache war schon immer Iva Ivanovas bevorzugte Stilrichtung. Zum einen weil sie das Bewusstsein und die Wertschätzung des Kleidungsstücks wieder zurückgewinnen möchte, zum anderen weil sie sich durch minimalistisches Modedesign von der Abhängigkeit der Saisonen freimacht. „Ich will mit meiner Linie zurück zum Ursprung, wo Kleidung nicht einfach weggeworfen, sondern im Gegenteil, an die nächste Generation weitergegeben wurde“, erklärt die Grazer Designerin mit bulgarischen Wurzeln Iva Ivanova ihre modische Intention. Seit 2016 stellt die Designerin Nachhaltigkeit, Qualitätsstoffe und zeitlose Schnittführung in modischen Kontext und beweist damit, dass Ökomode trendigen Fashion-­Lifestyle nicht ausschließt. „Wir alle streben spätestens seit Corona nach Veränderung in der Modebranche. Daher ist es endlich an der Zeit, aus minimalistischen Mitteln das Maximale zu schaffen“, so Iva Ivanova, die ihre Kollektion aus Viskose, Tencel, Lyocell und Modal in überschaubarer Stückzahl von zehn Einzelstücken selbst designt und in regionalen Schneidereien fertigen lässt. „Basierend auf diesen Einzelteilen werden je nach Auftrag weitere gefertigt.“ Wer noch mehr Individualität wünscht, dem kreiert die Designerin in ihrem Atelier in der Bürgergasse in Graz ein „Made to Order“-Stück per Hand oder passt Bestehendes aus der aktuellen Kollektion für ihre Kundin an. Dafür nimmt sie gerne wieder die eigene Nähmaschine zur Hand, nämlich so, wie sie es schon von ihrer Großmutter gelernt hat.

Bild 2107_ST_ST_IvaIvanova-6.jpg
Das Grazer Modelabel setzt auf nonchalante Nachhaltigkeit.

Upcycling Collection. Ihre neue Modekollektion „Fooled around and fell in Love – The Upcycling Collection“ zeigt mit reduzierter Sinnlichkeit, wie erfüllt das Leben mit nur wenigen Dingen sein kann. „Die Kollektion bezieht sich auf die Zeit der Pandemie und die Zufriedenheit, die wir dennoch haben sollten. Außerdem habe ich mich aufgrund langer Lieferzeiten dazu entschieden, alle Reststoffe zu verwerten.“ Jedes Teil kann mitei­nander kombiniert werden, oversized und weit getragen oder figurbetont in Form gebracht werden. Hauptsache komfortabel, wie es die Designerin selbst gerne mit ihren Looks hält. Dafür steht auch die dänische Bloggerin und Designerin Laura Tønder, die aktuell als Testimonial oftmals Iva Ivanova Design trägt und auf Social Media zeigt.

Iva Ivanova Design soll wie eine Liebeserklärung an die Ursprünglichkeit des Seins sein. In sich ruhend, auf das Minimale heruntergebrochen, um letztendlich die Trägerin selbst in den Vordergrund zu stellen. Unprätentiös und doch zauberhaft. Wie man ihre Teile trägt? „Das ,Boyish Shirt‘, ein weit geschnittenes Kurzarmhemd, wird mit der ,Birgit Pant‘, einer Bundfaltenhose, lässig kombiniert“, macht die Designerin auf ihren Sommerlook Gusto. „Ich selbst liebe Layering und würfle gerne unterschiedliche Teile übereinander. So zeigt sich auch meine Kollektion.“ Dass weniger oftmals mehr ist, ist das Credo der Designerin, die auch privat stark auf Nachhaltigkeit setzt. Das tut sie, indem sie versucht, wenig zu besitzen. „Mein Kleiderschrank besteht aus einer Kommode und einer Kleiderstange. That’s it! Ich bemühe mich, bewusst zu konsumieren.“

Grazer Hotspot. Das Atelier von Iva Ivanova Design in Graz, das im letzten Jahr eröffnet wurde, ist Arbeitsplatz und Shop zugleich. Dort bringt sie ihre Inspirationen, die laut Iva Ivanova überall passieren, zu Papier und kreiert anschließend erste Prototypen. Und dort arbeitet sie auch mit Beharrlichkeit und Pioniergeist wie einst ihr Vorbild Coco Chanel und macht den Minimalismus, wie es schon Jil Sander tat, zum wiedergelebten Must-have.

Bild 2107_ST_ST_IvaIvanova-2.jpg
Die aktuelle Kollektion „Fooled around and fell in Love – The Upcycling Collection“ von Iva Ivanova Design aus Graz

 

 

"Ich möchte aus minimalen Mitteln das Maximale schaffen."

Iva Ivanona, Modedesignerin