Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 28.04.2018

Kultur-Tipps

Unsere Buch- und Event-Tipps für den Mai.

Buchtipps

Der Kulm

Die gebürtige Wienerin Marion Wiesler hat sich nach Jahren beim Theater und langen Weltreisen mit ihrer Familie vor zehn Jahren in Puch bei Weiz niedergelassen. Der tägliche Blick auf den Kulm und ihre Leidenschaft für die Hochkultur der Kelten hat sie 2015 dazu inspiriert, ihre Liebe für Geschichten in Form eines Romans zum Ausdruck zu bringen. Die Begeisterung ihrer Leser ließ aus dem Einzelwerk nun eine Trilogie werden, Band drei ist nun erschienen, er spielt 1918.

www.es-war-einmal.at


Schöner Schreiben

Ihnen fehlen die Worte? Doris Lind hat sie. In dem Buch „Schreib mir was. Wie Sie Ihre liebsten Menschen glücklich machen“ hat sie eine Vielfalt an Formulierungen für die Glückwünsche zur Geburt, zur Hochzeit, zum Geburtstag oder zur bestandenen Prüfung, zu Mitgefühl und Anteilnahme, aber auch für die Urlaubspostkarte niedergeschrieben. Ergänzt wird das kleine Nachschlagwerk um kreative Ideen, Anregungen zu Papier- und Stiftwahl und nette Anekdoten aus der zauberhaften Welt des analogen Schreibens.

www.doris-lind.at


Tag für Tag Muttertag

Vier Söhne hat die niederösterreichische Autorin Katharina Grabner-Hayden und dementsprechend hat sie viele Geschichten zu erzählen. In ihrem neuen Band „Von Nudeln, Nockerln und Neurosen“ plaudert sie über ihr Leben, das Chaos und Glück einer Großfamilie. Etwa als die Söhne auf ihrem neuen Van mit weißem und unbarmherzig bleibendem Lack eine herzige Muttertagsbotschaft und amüsante Erinnerung hinterließen: „Die beste Mutti der Weld“.

Von Nudeln, Nockerln und Neurosen
Katharina Grabner-Hayden
Ueberreuter-Verlag


LesensWERT

 

Burgtheater-Schauspieler -Joachim Meyerhoff erzählt seine biografische Selbsterkundungstour im vierten und letzten Teil des Roman-Zyklus (fast) zu Ende (das Lesen der ersten drei Bände ist keine Voraussetzung). Diesmal erzählt Meyerhoff von seinem komplizierten Liebesleben mit gleich drei Frauen: seine erste große Liebe, die intelligente, doch komplizierte Studentin Hanna, die feurige Tänzerin Franka und die grobe, füllige Bäckerin Ilse. Auch in Band vier hat er nichts von seinem Witz verloren. Absolute Empfehlung!

Nicole Schlaffer,
BURGENLÄNDERIN


Freizeit- und Kulturtipps

Schloss Hollenegg öffnet vom 4. bis 7. Mai seine Tore und zeigt in der Ausstellung LEGACY Stücke aus dem „Designers in Residence“--Programm 2017. www.schlosshollenegg.at


Diner & Concert in Gleisdorf
Quadro nuevo

Quadro Nuevo, eine bayerische Formation aus Spitzenmusikern, gastieren am 4. Mai 2018, 20 Uhr,  mit ihrem Programm Flying Carpet im Forum Kloster Gleisdorf. Musikalisch ist die Band auf der ganzen Welt beheimatet, einzigartig auch ihre Interpretationen von Kinderliedern. Hören und Dinieren in einem: Das Genusshandwerk-Team zaubert dazu ein Dreigangmenü um 30 Euro.

www.gleisdorf.at


Mehr als Fotografie
Jean Michel Fauquet

Der französische Künstler Jean Michel Fauquet ist Lichtbildner, Zeichner, Maler und Bildhauer – nur bedient er sich dabei eben der Fotografie. Er sammelt diverse Materialien wie Karton und verarbeitet sie zu Skulpturen. Neben der Objektkunst bildet Fauquet mit seiner eigenen Sprache Landschaften und Porträts ab. Faszinierend! Von 16. Mai 2018 bis 25. August 2018 im Atelier Jungwirth.

www.atelierjungwirth.com