Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 17.03.2019

Beauty-Insider verraten exclusiv

Von Videodrehs und Fotoshootings bis zu Runway-Shows, Make-up-Artist Katja Huber sorgt immer für den richtigen Auftritt. In der STEIRERIN verrät die Visagistin, wo 2019 Mut zur Farbe angesagt ist.

Was bringt der Frühling im ­Make-up-Bereich?

Aktuell ist Minimalismus ein großes Thema. Also weg vom harten Contouring, wir greifen lieber zu Blush im zarten Rose und Apricot, um Frische ins Gesicht zu zaubern.
Die Natürlichkeit steht im Vordergrund. Die Haut im Fokus …
 
Inwiefern?

Healthy Look ist das Motto. Die Haut soll durchfeuchtet sein – das soll gesehen werden – und einen gesunden Glow haben. Der Effekt soll nicht nur mit Highlighter erzeugt werden, sondern beginnt bei der Pflege.
 
Heißt das also, dass wir 2019 auf Farbakzente verzichten?

Nein, überhaupt nicht. Im Gegenzug zum No-Make-up-Look oder in Kombination wird es farbig. Rote Lippen sind ein super Statement für 2019. Beerig, rot, intensive Farben – von Matt bis Gloss ist alles dabei. Beim Eyeliner kommt Farbe und Metallic-­Effekt ins Spiel und wer mag, versucht die Mascara in Farbe, zum Beispiel in Blau oder auch Lila.
Die vollen Augenbrauen bleiben weiterhin im Trend. Man geht sogar noch einen Schritt weiter Richtung Boy Brows.
 
Boy Brows?

Wie der Name verrät von den Burschen inspiriert, wird die Form gerader, buschiger und burschikos. Die Pinzette darf beruhigt zur Seite gelegt werden. Der Look ist sehr natürlich. Mir persönlich gefällt es sehr gut.
 
Ihr persönlicher Tipp zum Stylen der Brauen?

Soap Brows. Das ist der einfachste DIY-Trick. Augenbrauen-Bürste anfeuchten, über eine Kernseife streichen und die Häärchen in Wuchsrichtung kämmen. Zum Auffüllen ist mein Liebling der L.W. Brow Pencil von Bobbi Brown.

Wo ist noch Farbe angesagt?

Bei den Lidschatten wird es farbenfroh. Von Blau bis Gelb ist alles erlaubt. Unbedingt versuchen: Rosé am Lid macht sehr frisch.Gold, Glitter wird Thema und der schwarze Kajal auf der Wasserlinie meldet sich zurück. Mit Coral-Tönen liegt man auch sicher nicht falsch. Ich finde es sehr chic, bei einer Farbe zu bleiben und ihn dann schön zu verblenden.
 
Sie haben schon vom Life Ball bis zur Sportmagazin-Bikinigala Leute gestylt und mit namhaften Fotografen wie Manfred Baumann, Rita Newman und Steeve Beckouet zusammengearbeitet – was ist Ihr persönliches Beauty-Motto?

Tragen, was einem gefällt, Denn dann fühlt man sich wohl und strahlt von innen. Let’s shine from within!

 

 

 Katja Huber

© Philipp Christof

Katja Huber, Selbstständig als Make-up-Artist tätig, Visagistin bei Bobbi Brown bei K&Ö Graz, absolvierte die renommierte Chicocihan Academy • www.katja-huber.at