Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 19.10.2020

Musik bewegt

Vollblut-Musikpädagogin, Unternehmerin und liebevolle Mama – Musivana-Gründerin Gudrun Stadlbauer-Mtetwa über die Wichtigkeit von Musik, Zeit mit den Eltern und die Folgen von Corona.

Bild 2009_ST_Musivana-3.jpg
© Zitronenfalter

Was löst Musik in Kleinkindern aus?
Die Kinder sind im Alter zwischen ca. 1 und 6 Jahren von Natur aus sehr wissbegierig. Da wollen sie alles erkunden – das Kind will in diesem Alter die Welt entdecken und nimmt so viel von seiner Umwelt auf. Die Kombination aus den Tönen des Gesangs und der Musik mit Bewegung entspricht dabei der natureigenen Lernart von Kindern, mitzumachen und etwas nachzuahmen.

Was war dein Antrieb, das „Musivana“ ins Leben zu rufen?
Ich habe die Ausbildung zur elementaren Musikpädagogin. Nach meinem Studium-Abschluss 2001 waren Eltern-Kind-Musikkurse noch nicht in aller Munde. Dadurch, dass ich in einem Grazer Verein in diesem Bereich starten konnte und ich mit meinen eigenen Kindern viel gesungen habe, hat sich das stetig entwickelt. Auch das Grundkonzept des Musivanas hat sich daraus ergeben.

Warum gerade Eltern-Kind-Musikkurse?
Ich habe Einzelunterricht in Quer- und Blockflöte in einer privaten Musikschule gegeben – bis zur Geburt meines dritten Sohnes. Dann habe ich begonnen, immer mehr Gruppen-Musikkurse zu geben, und gemerkt, dass viel mehr Energie in einer Gruppe viel Positives bewirken kann. Für die Kinder sind die Kurse ein Geschenk, dass sie erleben, exklusive Zeit mit der Mutter oder dem Vater abseits des Alltags zu verbringen und dabei einen Lieder-Schatz nach Hause mitzunehmen, der tief in den Familienalltag nachwirkt.

 

Bild 2009_ST_Musivana-2.jpg
© Zitronenfalter

Wie hast du die Corona-Zeit als Unternehmerin erlebt?
Als Unternehmerin war es ein riesiger Schock. Am Wochenende vor dem Lockdown habe ich mir aber gesagt: Ich werde einfach online weitermachen. Ich habe in kurzer Zeit organisiert, dass ich dreimal die Woche online für meine Kurs-eltern da war und alle bereits bezahlten Kurse somit so gut wie möglich online weiterlaufen konnten. Dazu habe ich eine Facebook-Gruppe für „Kreative Ideen mit Kindern umsetzen“ gegründet und dort ganz viel Zuspruch bekommen.

Gibt es eine Online-Fortsetzung?
Ich habe eine Fortsetzung für jene Eltern nach den Lockerungen des Lockdowns angehängt, die noch nicht ins Musivana kommen konnten oder wollten, weil sie z. B. einer Risikogruppe angehörten. Auch jetzt, wo wir wieder offen haben, sind die Online-Kurse gut angenommen worden.

Worauf darf man sich im Herbst bei Musivana freuen?
Im Herbst werden die Kurse ganz normal ablaufen. Ab 21. September sind wieder alle herzlich in den Kursen willkommen. Zusätzlich wird es auch einen Online-Musikkurs geben.

www.musivana.at