Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 17.06.2020

Germany’s Next Topmodel …

… kommt (fast) aus der Steiermark! Die ehemalige Vize-Miss Austria Sarah Posch hat es bei Heidi Klums berühmter Castingshow auf den 2. Platz geschafft.

Bild 2006_ST_Kurz&Buendig-1.jpg
© ProSieben/Martin Bauendah

Erst wurde die 22-jährige Sarah Posch aus Vorau zur Vize-Miss Austria 2018 gekürt, knapp ein Jahr später kämpfte sie in Heidi Klums großer Casting-Show um den Titel Germany’s Next Topmodel. Millionen Menschen schauten Ende Mai zu, als sie sich im Finale den 2. Platz holte. Wie ein waschechtes Victoria’s-Secret-­Model zeigte sie strahlend ihren besten Walk und verzauberte mit ihrer bemerkenswerten Natürlichkeit.

Von null auf hundert. Das Leben der jungen Zahnarztassistentin vom steirischen Bauernhof hat sich im letzten Jahr rasant verändert: Nicht nur, dass sie durch den Einstieg in die Modelwelt jetzt um die Welt jettet – mit 300.000 Followern alleine auf ihrem offiziellen Instagram-Account ist die einstige „schüchterne Maus“, wie sie sich in der Show oft selbst bezeichnete, richtig schnell erwachsen und bekannt geworden.

STEIRERIN: Wie gehst du mit dem plötzlichen Ruhm um, ist das nicht manchmal überwältigend?
Sarah Posch: Manchmal vergesse ich, dass ich auf Instagram so eine krasse Reichweite habe – immerhin ging es von null auf bald 300.000 Follower. Es macht mich unheimlich glücklich zu sehen, wie viele Leute eigentlich mein Leben verfolgen.

Bild 2006_ST_Kurz&Buendig-2.jpg
© ProSieben/Martin Bauendah

Was war für dich das spannendste Erlebnis bei Germany’s Next Topmodel?
Puh, es war alles megaspannend, aber die L.A.-Zeit war etwas ganz Besonderes für mich.

Denkst du, deine Erfahrungen der letzten Monate haben dich verändert oder auch menschlich weitergebracht?
Ja, auf alle Fälle. Ich habe an mir selber gearbeitet und bin viel selbstbewusster geworden. Ich habe mich in der Zeit lieben gelernt und noch dazu eine dicke Haut bekommen.

Wie wird es jetzt für dich weitergehen und was hast du zukünftig vor?
Ich möchte gerne im Modelbereich bleiben beziehungsweise möchte ich versuchen, in der Modelwelt Fuß zu fassen. Weiterhin werde ich meine Community auf Instagram in meinen Alltag mitnehmen.

Fühlst du dich trotz deiner vielen Reisen noch in der Steiermark verankert? Was gefällt dir daheim besonders gut?
Ich komme jedes Mal gerne nach Hause. Egal wo ich hinreise, so wie zu Hause ist es nirgendwo. An meiner Heimat schätze ich einfach die Natur, Ruhe und frische Luft. Für mich der perfekte Ort, um runterzukommen.