Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 29.04.2019

MUSICALische Karriere

Die steirische Musical-Darstellerin Anja Wendzel feierte ein besonderes Jubiläum: 1.000 Vorstellungen im Rahmen der deutschen Stage-Produktion„Tanz der Vampire“.

Bild 1904_ST_Kurzundbuendig.jpg
© Robert Meyer

1.000 Vorstellungen „Tanz der Vampire“ – was bedeutet das für Sie?
Sehr viel, da es meine persönliche 1.000-Show-Marke ist. Keine andere Darstellerin hat so viele Shows in dieser Spielzeit gespielt wie ich. Darauf bin ich schon stolz.

Wie entstand Ihre Liebe zum Musical?
Ich war schon immer tanz- und singbegeistert. Bereits in der Volksschule entdeckte ich meine Begeisterung für Gitarre, Klavier und Gesang. Nachdem ich mein erstes Musical gesehen hatte, war mir klar: Das ist es!

Können Sie sich an Ihren ersten Bühnenauftritt erinnern?
Ja, recht gut sogar. In meiner Heimatstadt Fürstenfeld umrahmen alle Kindergarten- und Volksschulkinder in der Adventzeit das sogenannte „Bäumchen-Entzünden“. Meine Volksschullehrerin hörte mich einmal zufällig singen und beschloss, dass ich im Rahmen dieser Veranstaltung auftreten sollte. Das war für mich natürlich sehr aufregend!

Wären Sie nicht Musical-Darstellerin geworden, wären Sie …?
Das ist für mich unvorstellbar. Ich konnte mir schon als Kind keinen anderen Beruf vorstellen.

Musicalauftritte sind nicht Ihre einzige Beschäftigung, Stichwort „GenussKonzerte“.
Ich liebe es, mich auf unterschiedliche Weise künstlerisch auszuleben Mit meinen GenussKonzerten kann ich als freischaffende Künstlerin meine zwei größten Leidenschaften miteinander verbinden: Musical & Kulinarik! Im Grundkonzept wechseln sich die einzelnen Gourmetgänge mit verschiedenen Musicalblöcken ab. Das Besondere an diesen Konzerten ist, dass die Darsteller sehr persönlich dem Publikum in einem exklusiven Rahmen begegnen.

Auf welcher Bühne wollen Sie irgendwann noch stehen?
Ich möchte unbedingt einmal in Wien im Raimund Theater auf der Bühne stehen. In diesem Haus habe ich meine paritätische Prüfung zur Diplomierten Musicaldarstellerin abgelegt, und damit wäre es für mich etwas sehr Besonderes, in diesem Haus auch arbeiten zu können.

Sie kehren jetzt nach Österreich zurück – was ist geplant?
Ich hatte in Deutschland das Angebot für ein Folgeengagement. Einerseits hat mich das sehr gereizt, anderseits will ich aber auch meine eigenen Ideen umsetzen – und das geht nun mal während eines Engagements einfach nicht. Und so habe ich mich nun dafür entschieden, dass ich mich auf die Umsetzung meiner Ideen als freischaffende Künstlerin konzentriere. Und so wird es in diesem Jahr vermehrt GenussKonzerte geben, aber auch neue Konzepte, wie z. B. die Premiere eines neuen Musical-Kulinarik-Events am 4. Juli im Falkensteiner Balance Resort in Stegersbach.