Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.06.2020

Das Ferne ganz nah

Wer meint, Schwimmen und fernöstliche Spezialitäten, gepaart mit neuen Eindrücken und künstlerischem Anspruch, gibt es nur im Ausland, der täuscht sich. Mit der Linie 6 lässt sich diese einzigartige Kombination am Lanser See einfach und komfortabel erreichen.

Bild LS_Lansersee-10071_Bild-GüntherEgger.jpg
Dem Sommer lässt es sich am Lanser See ausgezeichnet frönen. (Foto: www.guentheregger.at)

Das Leben am Lanser See war immer schon vielseitig. Das freudige Herumtoben im Wasser neben geruhsamer Entspannung auf den Wiesen und dem ausgelassenen Sonnenbaden auf den Stegen bleibt wohl jedem Menschen in Erinnerung, der schon einmal in den Genuss eines Aufenthalts dort gekommen ist. Seit dem Generationenwechsel vor einigen Jahren hat der Lanser See sein Angebot aber noch zusätzlich erweitert. Denn ganz unabhängig von Jahreszeit und Witterung lässt es sich am Lanser See auch kulinarisch und kulturell vorzüglich genießen.

Bild LS_Lansersee-10013_Bild-GüntherEgger.jpg
KoiBar und ArtLoft – am Lanser See wird für alle Sinne gesorgt. (Foto: www.guentheregger.at)

Erstmalig in der mehr als 50 Jahre langen Geschichte des Lanser Sees schaffen nämlich KoiBar und ArtLoft die Möglichkeit, dessen behagliche Atmosphäre auch außerhalb der Badesaison zu genießen. Die KoiBar besticht dabei insbesondere durch ihr edles Flair. Messing und Portoro-Marmor versprühen einen kosmopolitischen Charme. Dieser vermag einen an so manchen Ort auf der ganzen Welt zu versetzen – der kleine Badesee mitten im Herzen Tirols gehört nun auch dazu. Auch die Speisekarte präsentiert sich bewusst international und bietet mit ihrem Fokus auf asiatischer Kulinarik die wahrscheinlich beste Möglichkeit, in die vielfältige und exotische Welt von Ramen, Mazemen und vielen weiteren Spezialitäten einzutauchen und sie vollends auszukosten. Bei privaten Feiern kann man den See auch ganz für sich haben und so die einzigartige Kombination der malerischen Tiroler Naturkulisse mit der stilsicheren Mondänität der KoiBar in vollen Zügen genießen.

Bild LS_KOI 2_Bild-GüntherEgger.jpg
Im edlen Ra(h)men der KoiBar werden asiatische Spezialitäten und exklusive Drinks geboten. (Foto: www.guentheregger.at)

Ist der Hunger nach Speis und Trank bereits gestillt, zieht es die Gäste des Lanser Sees in das prächtige ArtLoft, wo schließlich den kulturellen und artistischen Gelüsten ausgiebig gefrönt werden kann. Auf 300 Quadratmetern zeigt sich der Loft-Saal von seiner großzügigsten und attraktivsten Seite. Hier ist Platz für Kreativität und Soireen der besonderen Art. Die raumhohe Glasfront öffnet den Raum zum See und zur pittoresken Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Hier verweilt man gerne auf den eleganten Chesterfield-Ledersofas, nimmt die dargebotene Kunst mit allen Sinnen auf und lässt Anlässe zu Erlebnissen werden. Dennoch bleibt das ArtLoft gleichzeitig auch ein flexibler Raum, der sich vielseitig nutzen lässt. Ob es eine Vorstandssitzung in der Atmosphäre eines Gesellschaftszimmers sein soll oder für eine Tagung ein ganz besonderes Flair gesucht wird, das ArtLoft ist der perfekte Rahmen 
dafür.

Bild IVBNeueTramTT_10.jpg
Die märchenhafte Fahrt der Linie 6 Richtung Lanser See und Igls ist ein Erlebnis für sich. (Foto: www.guentheregger.at)

Schon die Anfahrt zum Lanser See ist ein besonderes Erlebnis. Die ursprünglich sogar als Ausflugsbahn konzipierte Linie 6 der Innsbrucker Verkehrsbetriebe schlängelt sich über eine wild-romantische Waldstrecke Richtung Igls. Neben mehreren Haltestellen an Ausflugszielen wie dem Tummelplatz in der Nähe von Schloss Ambras hält die sogenannte „Igler“ dabei auch bequem und komfortabel direkt am Lanser See. Badespaß, Anspruchsvolles für Geist und Gaumen sind so nur eine malerische Fahrt entfernt.

Urlaubsparadies Lanser See
Bild LS_See-IMG_9547-2_Bild-Lansersee.jpg
 
Bild LS_Drone-Sommer_Bild-JakobGruber.jpg
 
Bild LS_KOI 2_Bild-GüntherEgger.jpg
 
Bild LS_KOI-Ramen04_Bild-Lansersee.jpg
 
Bild LS_Lansersee-10071_Bild-GüntherEgger.jpg