Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 09.08.2019

Hühnersatéspieß aus Kokos­bodencreme mit Koriandersalsa

Ein leckeres, asiatisch angehauchtes Rezept.

Bild 1907_ST_GE_Waltersdorf-3.jpg
Asiatische Küche. © Thomas Luef

Hühnersatéspieß aus Kokos­bodencreme mit Koriandersalsa

Zutaten für 4 Personen

  • 8 Hühneroberkeulen ohne Haut
  • Curryöl
  • Sojasauce
  • Salz
  • Zucker

Kokosbodencreme

  • 600 g weiße Bohnen
  • 1 Dose Kokosmilch

Salsa

  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/3 Gurke
  • Chilischote nach Geschmack
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL Sesamöl
  • Zucker
  • Salz

Deko

  • Gurken
  • frischer Koriander
  • Karottenstreifen

 

Zubereitung

Hühnerkeulen in fünf Streifen schneiden und mit Curryöl, Sojasauce, Zucker und Salz marinieren. Für drei Stunden ziehen lassen. Danach werden sie aufgespießt.

Die Bohnen waschen, abschütteln und mit der Kokosmilch zu einem Püree pürieren, abschmecken und kurz vor dem Anrichten warm machen. Alle Zutaten der Salsa vermengen und beiseite stellen.

Anrichten: Die Hühnerspieße anbraten und im Ofen warm stellen. Das Püree erhitzen und die Salsa extra servieren.

Die Spieße auf den Kokosboden setzen und mit Gurken, Koriander & Karottenstreifen ausgarnieren.