Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.03.2019

Alles fair! Alles fit!

Hart trainieren, fair handeln! Wie das genau geht, macht die Grazerin Marie-Theres Neumeister vor und eint faire Sportmode mit CrossFit. Bitte mehr davon!

Text: Yvonne Hölzl  Fotos: © Marion Luttenberger, Lumikki Photography

Bild 1903_ST_ST_Gainsandros-7.jpg
Mit dem ersten CrossFit-Onlineshop in Österreich revolutioniert die Grazerin den Sportmodenmarkt – fair und nachhaltig.

Der 11.11.2018 um 11:11 Uhr. Das war die Geburtsstunde des ersten Onlineshops für CrossFit-Sportmode, „Gains and Roses“, in Österreich. Bereits in der ersten Stunde verzeichnete er 250 Besucher, Tendenz steigend. Der Startschuss für eine nachhaltige Erfolgsstory, die die Grazerin Marie-Theres Neumeister nur zu gerne erzählt, denn sie hat eine Botschaft: Sportmode geht auch fair, umweltschonend und modisch! Deshalb eint sie jetzt selbstdesignte und fair produzierte Sport- und Streetware mit dem Trendsport CrossFit – weil sie leidenschaftliche Anhängerin der Trendsportart aus den USA ist und weil ihr ein „Green Business“ von Anfang an wichtig war. Ihr Firmenmotto: bewusster leben, nachhaltig produzieren, bessere Lebensräume schaffen. „Die Idee kam mit der aktuellen, eher umweltunfreundlichen Auswahl an Sportmode am Markt und so dachte ich mir: Das geht doch besser!“

Bild 1903_ST_ST_GainsRose.jpg

Die Anforderungen an modische Sportkleidungen sind hoch: Sie soll gut sitzen, gut aussehen, atmungsaktiv und schweißabsorbierend, extra-dehnbar und ultraleicht sein. Aber ein Plus an Funktionen bedeutet in den meisten Fällen auch ein Plus an Chemie. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelt die Sportindustrie immer neuere Kunstfasern – und mit den funktionellen Vorteilen gehen leider genauso einige Nachteile für unsere Umwelt (Kunstfasern basieren im Regelfall auf Erdöl) einher. Aber auch für all jene, die diese Kleidung im Ausland fertigen.

Darüber hat sich Marie-Theres Neumeister genauer Gedanken gemacht und prompt den ersten CrossFit-Onlineshop „Gains and Roses“ (www.gainsandroses.at) in Österreich gegründet. „Mit dieser Philosophie möchte ich den Sportbekleidungsmarkt revolutionieren“, erklärt die Gründerin. „Anstatt der billigproduzierten Massenware biete ich meine fair produzierte und limitierte Kollektion an, die Funktionalität mit cleanem Design eint.“ Hergestellt werde ihre Sportmode, wie sie erzählt, trotzdem in Indonesien. Weil man dort genauso unter fairen Arbeitsbedingungen produzieren lassen kann und gleichzeitig Arbeitsplätze sichert. Diese Fabriken erfüllen die genauen Auflagen für ein Fair-Trade-Zertifikat und garantieren somit gerecht entlohnte Arbeitsbedingungen. „Veredelt wird die Sportmode jedoch in der Steiermark“, so Neumeister, die kürzlich sogar ihre zweite und vegane Sportmoden-Kollektion auf den Onlinemarkt gebracht hat. Hauptmaterial: Bio-Baumwolle. Weil diese laut Gründerin ideal für den CrossFit-Sport sei, bei dem verschiedene Fitnessdisziplinen wie Eigengewichtübungen, Olympisches Gewichtheben, Sprinten und turnerische Elemente miteinander kombiniert werden, und noch dazu besonders saugfähig ausfalle.

Gains and Roses
Bild 1903_ST_ST_Gainsandros-6.jpg
Fair, teilweise vegan und funktionstauglich – „Gains and Roses“ bringt CrossFit und faire Sportmode zusammen.
Bild 1903_ST_ST_Gainsandros-3.jpg
Fair, teilweise vegan und funktionstauglich – „Gains and Roses“ bringt CrossFit und faire Sportmode zusammen.

Sportlich & fair. Für ein breites Sportmode-Angebot bietet das Grazer Start-up zusätzlich unterschiedliche Sportfashion von ausgewählten europäischen Marken an, die den fairen und nachhaltigen Anspruch ebenfalls erfüllen. Und das Beste daran: „Bio muss nicht immer bio aussehen“, zeigt Marie-Theres Neumeister auf. „Die Hosen von unseren diversen EU-Labels sitzen wunderbar und machen optisch schon beim Training eine gute Figur. Meine Kollektion ist eine Mischung aus lässiger Sportmode und alltagstauglicher Streetware.“ Ihre Eigenkollektion wird sogar in Kooperation mit „Jugend am Werk“ in liebevoller Handarbeit um sogenannte „Wrist Wraps“ (Handgelenksbandagen) erweitert. So können junge Erwachsene einer Ausbildung und Beschäftigung nachgehen, trotz unterschiedlichster Lebensumstände.

 

Anstatt billigproduzierter Massenware biete ich
meine fair produzierte und limitierte Kollektion an.

Marie-Theres Neumeister

 

Gains and Roses setzt neben fairer und umweltfreundlicher Produktion auch auf einen bewussten Umgang mit allen eingesetzten Ressourcen. Dabei liege laut Inhaberin die Leidenschaft im Detail: Verpackung, Preisschilder und diverse Drucksachen bestehen aus Recyclingpapier, auf Plastik werde weitgehend verzichtet. Und weil auch im Sport Stillstand eher Rückschritt bedeutet, hat die  „Gains and Roses“-Gründerin schon nächste Projekte auf ihrer Agenda: „Ich werde ab Mai zusammen mit meinem Lebensgefährten eine eigene CrossFit-Box in Graz, nähe Orpheum, eröffnen. Dort kann man natürlich meine nachhaltigen Kollektionen anprobieren und kaufen“, verrät Neumeister. „Und hart trainieren.“ Sportlich!

Bild 1903_ST_ST_Gainsandros-2.jpg
Gründerin Marie-Theres Neumeister ist selbst begeisterte CrossFit-Anhängerin.