Loading…

SOCIAL DISTANCING – DAS HOME MOVIEby Klaus Peter Vollmann

SOCIAL DISTANCING – DAS HOME MOVIE | 27.04.2020

SOCIAL DISTANCING – DAS HOME MOVIE #5

Jetzt exklusiv auf looklive

Was bisher geschieht:

Das Gelbe ist die Forsythie.

Mein pflanzliches Wissen nähert sich einem ungeahnten Höhepunkt. Dies liegt daran, dass ich nun jeden Tag gieße. An manchen Tagen auch zwei Mal. Bestimmt würde ich auch bereits mit detaillierteren Kenntnissen über Beschaffenheit und Aussehen der Glyzinie dienen können, hätte diese nicht beschlossen, heuer das Erblühen in unserem Garten zu verweigern.

Ansonsten bin ich, verglichen mit dem, was andere Menschen können und damit auf sozialen Kanälen auch nicht hinter dem Berg halten wollen, eher ungeeignet für Corona. Ich kann kaum kochen, gar nicht basteln, und was die Gartenarbeit betrifft, bin ich absoluter Neuling. Wenn ich das Gras nicht gerade gieße, liege ich bevorzugt darin herum.

Mein handwerkliches Unvermögen lässt sich anhand einer schulischen Aufgabe leicht versinnbildlichen. Einmal sollten wir im Werkunterricht eine Tonfigur gestalten. Ich entschied mich für eine Schildkröte, weil mir die Erschaffung eines nicht allzu komplexen Tiers am einfachsten erschien. Leider gelang dies nicht so recht, sodass ich immer mehr und mehr Lehm darauf packte, um die Verheerungen vorheriger Arbeitsschritte zu vertuschen. Was als Nippes gedacht war, wuchs zu einem Monstrum auf einem Sockel heran und war dermaßen schwer, dass man es am Ende des Schuljahres im Kofferraum des elterlichen Autos nachhause transportieren musste. Jetzt steht es übrigens in unserem Garten, wo es uns alle überleben wird. Schildkröten werden ja ziemlich alt.

Möglicherweise verrate ich Ihnen in der nächsten Folge auch eine meiner unrühmlichen Kocherfahrungen. Achtung, Spoiler: Es gab Rindfleisch.