Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 13.04.2016

Pigmente für das Gesicht

Permanent Make-up bringt Gesichter zum Strahlen und erhöht ihre Ausdruckskraft. Auch bei kleinen „Makeln“ wie schüttere Augenbrauen oder zu schmale Lippen sind permanente Pigmente eine Option. Hier unsere Tipps!

Bild Fotolia_62296280_Subscription_Monthly_XXL.jpg
©Fotolia

Permanent Make-up ist eine Schminkmethode, bei der Farbpigmente in die oberste Hautschicht eingebracht werden, die dort mehrere Jahre ihre Wirkung entfalten, bevor sie abgebaut werden und langsam wieder verblassen. Anders als beim Tätowieren wird die Farbe nur in die obere Hautschicht eingearbeitet. Permanent Make-up ist zum einen eine Alternative zum täglichen Auftragen von Eyeliner, Lippenstift, Kajal und Co. Die konturierten oder auch mit rosefarbenen Farbpigmenten wie sanft geschminkt leuchtenden Lippen, die (optisch) verdichteten Wimpern, aber auch nur ein einfacher Lidstrich haben große Wirkung. Sie lassen die Frau bei jeder Gelegenheit souverän aussehen.

Zum anderen ist Permanent Make-up auch eine Alternative zu ästhetischen Eingriffen an den Lippen. Beim Pigmentieren muss man sich nicht an die natürlichen Konturen halten, man kann sie beispielsweise höher ansetzen, um etwa aus schmalen Lippen vollere zu „zaubern“. Oder aus unebenmäßigen ebenmäßige. Gesichter mit voluminöseren Lippen werden oft als sinnlicher und freundlicher empfunden. Um die Lippen in diese Richtung zu schminken, sind auch Nudetöne, also sehr natürliche Farbpigmente, eine gute Wahl. Wichtig bei der Entscheidung für Permanent Make-up ist es, sich an echte Expertinnen zu wenden, die individuell beraten, hochwertige Farben und Präzisionsgeräte verwenden und die erst „loslegen“, wenn man von dem zu erwartenden Ergebnis vollkommen überzeugt ist. 

Bild Fotolia_73235161_Subscription_Monthly_XXL.jpg
©Fotolia

Schöne Augenbrauen 

Die Augenbrauen, für manche Frau ein Dauerthema. Schon ein paar gezupfte Härchen machen klar, wie einflussreich der „Rahmen des Gesichts“ für dessen Wirkung ist. Mit Pigmenten kann man Form und Farbe der Brauen variieren, auch schüttere Stellen ausgleichen. Die Expertin zeichnet das Ergebnis vor, so findet sie auch zur passenden Form. Die Härchen werden dann fein gezeichnet und dezent aufgefüllt. Eine weitere Möglichkeit sind unterlegte Schattierungen. Sie stärken die Ausdruckskraft der Augenbrauen und betonen das Gesicht vorteilhaft.

Ausdrucksstarke Augen 

Permanent Make-up gibt es auch in ganz kleiner und doch effektiver Dosis: Der einfache Lidstrich ist für das Aussehen wie das Salz in der Suppe. Wählen kann man hier zwischen zartem und dekorativem Lidstrich, wie wir ihn von Adele oder Amy Winehouse kennen. Gern gemacht wird auch die Wimpernkranzverdichtung. Dabei wird die Farbe zwischen die Wimpern pigmentiert, wodurch diese dichter wirken. Die Augen erscheinen größer und glanzvoller.

Jüngeres Aussehen 

Nicht selten nützt man beim Permanent Make-up auch Anti-Aging-Effekte. Mit dem Alter wird die Haut ein wenig unelastisch, es kommt vor, dass Augenwinkel oder auch Mundwinkel absinken. Das kann durch Permanent Make-up schön ausgeglichen werden. Der Gesichtsausdruck wirkt wieder jünger und auch fröhlicher. Wärme und Freundlichkeit, die von innen kommen und sich in funkelnden Augen zeigen, bleiben aber sicher unschlagbar! 

Ideal bei Allergien

Für wen ist Permanent Make-up die ideale Lösung? Für Frauen, die auf Kajal und Co. allergisch reagieren und für Frauen, die schlecht sehen. Auch Sportlerinnen und Brillenträgerinnen sind eine Zielgruppe. Auch passt ein dezentes Permanent Make-up gut ins Berufsleben, was ein verwischter Kajal nicht unbedingt tut. Das Motto: perfekte Geschäftsfrau in jeder Lebenslage!

Das gewisse Extra 

Viele Frauen wählen bei der dauerhaften Kosmetik eine dezente Variante, um sich das Schminken am Morgen zu erleichtern oder zu ersparen. Da Permanent Make-up nicht einfach entfernt werden kann, wünschen sich viele, dass es möglichst natürlich aussieht und nach Lust und Laune mit Lippenstift, Wimperntusche und Eyeliner intensiviert werden kann. Für andere Frauen wiederum ist nicht unbedingt „Natürlichkeit“ das Ziel. Sie mögen es etwas extravaganter, jenseits vom Mainstream. Sie lassen sich auch gerne einen „Schönheitsfleck“ über die Oberlippe „zaubern“.